Warum ist die Zahl der Corona-Toten in den Niederlanden so hoch?

Warum ist die Zahl der Corona-Toten in den Niederlanden so hoch?

01.04.2020 17:58:00

Warum ist die Zahl der Corona-Toten in den Niederlanden so hoch?

1.173 Personen sind bereits an Covid-19 gestorben. In Österreich sind es bisher nur 146. Das Land hat aber nur doppelt so viele Einwohner.

Niederlande(17,2 Millionen) auf. Wie ist erklärbar, dass es dort fast zehn Mal so viele mit der Lungenkrankheit assoziierteTodesfällegibt?Die DunkelzifferDie Antwort kann, selbst wenn man einen Vergleich des Gesundheitswesen und der Altersstruktur der jeweils Erkrankten anstellen würde, nur lauten: Die Dunkelziffer der tatsächlich infizierten Personen in den

Riesen-Andrang bei #blacklivesmatter-Demo in Graz Mehrwertsteuersenkung für Wirte geplant Pilot malte mit Flugzeug riesige Faust in die Luft

Niederlandenmuss um ein Vielfaches höher sein.Die Behörden geben dies auch zu. In denNiederlanden werden bisher nur Schwerkranke und das Personal im Gesundheitswesen und in Pflegeanstalten auf dasVirusgetestet. Nur bei Menschen in Altersheimen wird auch bei leichteren Symptomen getestet.

Im Gegensatz zuwird die Anzahl an Testungen in denNiederlandennicht täglich bekanntgegeben. Hierzulande hält man lautGesundheitsministeriumbei mehr als 55.000 Tests.Am 25. März, also vor einer Woche, waren es in denNiederlanden23.000 Tests. Geht man von der derzeit genannten Zahl von rund 4.000 Tests pro Tag aus, würden die

Niederlande auf eine absolute Zahl wie inÖsterreichkommen. Pro Kopf gerechnet, wären das allerdings nur halb so viel Tests wie hierzulande.Mehr Tests geplantInnerhalb weniger Wochen wolle man auf 17.500 Tests pro Tag aufstocken, sagt der niederländische"Corona-Minister" Hugo de Jonge. Das entspreche auch der kürzlich von Bundeskanzler

Sebastian KurzÖVP) genannten Zielvorstellung von 15.000 Testungen pro Tag.In weiterer Folge, so hofft de Jonge, soll die Testkapazität sogar auf 29.000 pro Tag erhöht werden.Dies scheint dringend nötig. Denn ein möglichst breites Testen, und eine Rückverfolgung von Kontakten und anschließende Quarantäne, gilt etwa in

Südkoreaals Schlüssel zur Eindämmung der Infektionen. InÖsterreich Weiterlesen: KURIER »

Auch die haben geglaubt sie müssen nichts tun!!!🤮🤮🤮

Türkei vor Katastrophe: Zahl der Toten vervierfacht - News | heute.atDie Zahl der Toten durch das Coronavirus in der Türkei ist nach Daten des Gesundheitsministeriums von 46 auf 214 gestiegen. Es soll schon Massengräber geben.

Infizierten-Zahl in Österreich bereits über 10.100Die Zahl der Personen, die sich in Österreich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, ist am Dienstag erstmals auf über 10.000 gestiegen. ...

Zahl der Genesenen steigt, jener im Spital aber auch - Oberösterreich | heute.atMit Stand Dienstag, 8 Uhr hat OÖ 1.303 Infizierte. Über Nacht (Stand 17 Uhr) ist die Zahl der Genesenen von 102 auf 153 gestiegen. Doch es gibt kein Aufatmen, die Zahl jener, die im Spital betreut werden müssen, steigt weiter!

Tirol: Zahl der Neuinfektionen geht erstmals zurückDer Grund dafür dürfte darin liegen, dass die Zahl jener, die pro Tag genesen, mittlerweile die Anzahl an Neuinfektionen übersteigt. Man hätte die extrem strengen Maßnahmen in Tirol flächendeckend übernehmen sollen. Aber gute Neuigkeiten für Tirol!! Sehr gut!

Podcast: Warum wir jetzt Schutzmasken tragen müssenIm Kampf gegen das Corona-Virus setzt die Regierung auf noch schärfere Maßnahmen. Warum das politisch heikel ist. publizistikon Wer bringt mir welche vorbei, Amazon liefert vielleicht im Mai..... Haben wir nich von der Rauch Kallat Zeit in den Lagern 😉 - raus damit 😁

Steuerexperte klärt auf: Warum Kurzarbeiter keine Steuernachzahlung befürchten müssenSeit der Vorwoche kursiert in sozialen Medien ein Foto eines deutschen Zeitungsartikels, in dem Kurzarbeitern geraten wird, sich 500 bis 1000 Euro für Steuernachzahlungen aufgrund der Arbeitnehmerveranlagung zur Seite zu legen. Der AK-Steuerrechtsexperte Bernhard Koller gibt Entwarnung und erklärt, warum man sich nicht vor Nachzahlungen fürchten muss.