Warnstufe Rot – Wintereinbruch bringt Schnee & Eisregen

04.12.2021 10:25:00

Das Wetter präsentiert sich am Wochenende von seiner winterlichen Seite! In mehreren Bundesländern herrscht bereits eine rote Wetter-Warnung.

Das Wetter präsentiert sich am Wochenende von seiner winterlichen Seite! In mehreren Bundesländern herrscht bereits eine rote Wetter-Warnung.

Das Wetter präsentiert sich am Wochenende von seiner winterlichen Seite! In mehreren Bundesländern herrscht bereits eine rote Wetter-Warnung.

Die Warmfront des Randtiefs"Frank" zieht am Samstag von Westen her auf, das vom Ärmelkanal nach Mitteldeutschland zieht.Am Freitag überwiegen laut Prognose der ZAMG zunächst verbreitet dichte Wolken, die aber später der Sonne Platz machen.Drucken 1.„Stacky Dash“ „Magic Tiles 3: Piano Game“ Bei den Gratis-Spielen zeigt sich am iPad ein ähnliches Bild wie am iPhone: Auch hier holt „Among Us“ den Sieg, auf den Plätzen dahinter folgen „Roblox“ und „Project Makeover“, „Brawl Stars“ und „Homescapes“.

Bereits in der Nacht auf Sonntag erreicht den Westen die Kaltfront dieses Tiefs.Dahinter bleibt der Alpenraum unter Tiefdruckeinfluss, somit bleibt es weiterhin unbeständig.Frühtemperaturen: minus acht bis plus drei Grad, Tageshöchsttemperaturen null bis sechs Grad.Am Samstag überwiegen die Wolken und im Westen schneit es aus der Nacht heraus teils kräftig.Täglich ab 9 Uhr.Im Laufe des Tages breitet sich das Niederschlagsgebiet ostwärts aus.Die Schneefallgrenze steigt rasch auf über 1000 Meter Seehöhe.Dabei muss in der Früh in den tieferen Lagen Vorarlbergs, tagsüber vor allem im oberösterreichischen Donauraum und am Nachmittag allmählich auch im Osten mit gefrierendem Regen gerechnet werden.Am iPad holte die Notiz-App GoodNotes 5 den Sieg, dahinter folgen Procreate, Notability, Affinity Photo und Messaging for WhatsApp on iPad.

Gebietsweise besteht hier somit erhöhte Glättegefahr! Die Schneefallgrenze steigt vorübergehend auf etwa 1.Im Osten ist eher erst nachmittags mit leichtem Regen zu rechnen.Punsch gibt es auch bei der Endstation der Straßenbahnlinie 1 an der Prater-Hauptallee im „Garten“.300 Meter an, bis zum Abend noch meist trocken bleibt es im Südosten.Im Osten weht mäßiger bis lebhafter Südostwind.Die Frühtemperaturen erreichen minus neun bis null Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwei bis sieben Grad, am wärmsten wird es im äußersten Westen.Im Osten weht mäßiger bis lebhafter Südostwind.(Bild: Jöchl Martin) 3.Die Höchstwerte: -2 bis +4, in Vorarlberg bis +8 Grad.Die Schneefallgrenze pendelt dabei um 500 Meter, in der Früh liegt sie im Süden und Osten noch um 800 Meter Seehöhe.Apple verlieh den „App Store Award“ Abseits besonders häufig heruntergeladener Anwendungen kürte Apple auch nach Meinung des Konzerns besonders gelungene oder kreative App-Ideen und verlieh den „App Store Award“.

Warnstufe Rot in mehreren Bundesländern Die Österreichische Unwetterzentrale hat aufgrund des heftigen Schneefalls in mehreren Bundesländern bereits in der Früh die rote Wetter-Warnstufe ausgerufen – davon betroffen sind die Bundesländer Tirol, Salzburg, Steiermark und Kärnten.Auch in gilt die erhöhte Warnstufe, hier herrscht Eisregen-Gefahr.Minus fünf bis plus zwei Grad erreichen die Temperaturen am Morgen, tagsüber werden minus zwei bis plus fünf Grad erwartet.Das Programm ist rund um die Uhr und kostenfrei unter www.Die Bundeshauptstadt Wien ist derzeit das einzige Bundesland, in dem es noch keine Warnung gibt.In der Nacht auf Sonntag fällt im östlichen Donauraum, im östlichen Flachland sowie im Südosten gebietsweise gefrierender Regen.Im Bergland halten sich am Montag aber zunächst noch einige Restwolken und von Westen nähert sich bereits die nächste Störung.Dieser geht im Laufe der Nacht in Schneefall über.Lesen Sie auch:.

Zudem schneit es im Westen und den zentralen Landesteilen mitunter kräftig und zunehmend wieder bis in die Täler.Niederschlagsfrei bleibt es im Süden und im Osten.Dabei sind verbreitet um 10 cm Neuschnee zu erwarten, in den höheren Lagen ab 1.000 Meter auch mehr.Do, 02.Aktuelle Unwetterwarnungen.

Weiterlesen:
heute.at »
Loading news...
Failed to load news.

Wetter-Mix am Wochenende, dann Sonne und FrostEin Mix aus Wolken, Schnee und Regen steht uns am Wochenende in vielen Landesteilen bevor. Vereinzelt zeigt sich jedoch auch die Sonne. Es bleibt ...

Wohin im Lockdown? 5 Tipps für das WochenendeTrotz des Lockdowns und der damit verbundenen Einschränkungen lässt sich die Freizeit gerade in der Vorweihnachtszeit kreativ und abwechslungsreich ... ⛔⛔⛔ Ihr korrupten Medien könnt voll lustig sein 😂😂😂

Das sind die beliebtesten iPhone-Apps des JahresDer US-Computerkonzern Apple hat die beliebtesten Apps für iPhone und iPad des Jahres 2021 gekürt. In Österreich führte eine Begleiterscheinung der ...

Sebastian Kurz – das Ende eines PhänomensDas bürgerliche Lager verliert einen Hoffnungsträger. Nicht erst jetzt. Und nicht zum ersten Mal. Was bleibt nun von der türkisen Ideologie? Das Phänomen ist die Dummheit der Menschen, die auf soeinen Typen reinfallen. Zusätzlich ist es ein Phänomen wie alle Zeitungen dies unterstützen

Leitartikel - Sebastian Kurz, das Ende eines ExperimentsLeitartikel: Ex-Kanzler Sebastian Kurz verabschiedet sich aus der Politik. Über die Gründe seines rasanten Auf- und Abstiegs. Von walthaemmerle -

Wie steht es um das bedingungslose Grundeinkommen?Durch die Corona-Krise stieg die Zustimmung in der Bevölkerung. Aber wie schaut es außerhalb von Krisenzeiten aus? Sind wir schon im Sozialismus angekommen? All unsere Mütter leisten unbezahlten Kulturdienst. Kriminelle wollen Geld. Wir haben Leistung und sollten uns besser bilden.