Kärnten, Pörtschach, Schüler

Kärnten, Pörtschach

VS Pörtschach gesperrt: Schulkinder in Abwesenheit der Eltern getestet

Gefahr im Verzug wegen Corona an der VS Pörtschach: Schule gesperrt. Bürgermeisterin über Vorgehen der Behörden empört.

19.12.2020 17:00:00

Weil laut Auskunft des Landes Kärnten „Gefahr im Verzug“ bestand, ist ein mobiles Team des Roten Kreuzes im Auftrag der Behörde mit PCR-Tests in die VS Pörtschach ausgerückt und hat mehrere Schüler getestet – ohne die Eltern einzubinden.

Gefahr im Verzug wegen Corona an der VS Pörtschach : Schule gesperrt. Bürgermeisterin über Vorgehen der Behörden empört.

Ich würde gern wertschätzend diskutieren:Kind schneidet sich im Werkunterricht mit Stanley Messer in die Hand... massiver Blutfluss - Rettung! Da sind Eltern einfach nur froh, wenn Rettungskräfte helfen und würden sich auf den Kopf greifen, wenn da vorab auf die eigene Einwilligung gewartet werden würde.

Tirol verteilt Impfstoff an Privatkliniken ohne Covid-Patienten - derStandard.at Kurz machen geimpfte Bürgermeister 'zornig' Tiroler Corona-Vollquarantäne war rechtswidrig

Kind fällt in der Pause von der Schaukel auf den Kopf - kein Bewusstsein - Rettung! Da sind Eltern einfach auch nur froh, wenn Rettungskräfte helfen.Kind zeigt Symptome eines weltweit grassierenden Virus, das Menschen krank macht und tw. tötet und unser aller Gesellschaft, menschlich, wirtschaftlich und grundsätzlich schwer belastet; sollte man da als Eltern nicht froh, wenn mein Kind getestet wird, bevor es von der Oma abgeholt wird und am nm den vorerkrankten Opa ansteckt oder ein anderes, nicht infizierte Kind, deren Mama zb Krebs hat und das Virus nicht überleben könnte?

Man kann alles alles schlechtreden und sich wegen jedem Schmarrn aufregen, man kann aber auch manchmal über etwas nicht gut durchgeführtes zum Wohl der Allgemeinheit hinwegsehen.So ein Test ist keine lebensbedrohliche Sache und den Kinder wird absolut kein Schaden zugefügt - er dient der momentanen Sicherheit der beteiligten Personen. headtopics.com

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Absolut vernünftige Vorgehensweise. Sobald wie möglich und in kleinem Kreis testen. Es bestand kein Zwang. Was sollten Eltern dort tun? Finde ich bedenklich, dem Verantwortlichen sollte eine Verwarnung ausgesprochen werden. Was kommt als Nächstes - Mitnahme ohne Info an die Eltern? Wäre Mein Kind an der Schule hätten nun einige Herrschaften Besuch von meinem Rechtsanwalt. Es wird Zeit das man sich auch in der Bananen Republik Österreich an Rechte hält und nicht jedes Arschloch glaubt es kann tun was es will!

Welche Gefahr ihr geistigen Vollpfosten! Wenn man die Schule Sperrt die Eltern holt und dann testet. Hat man euch übereifrigen Vollidioten ins Hirn geschissen?. Wäre mein Kind dort hättet ihr nun eine Klage am Hals! Der Direktor hätte nun Besuch von meinem Rechtsanwalt!