Von Hartinger abgeschafft: Anschober will wieder einen 'Generaldirektor für Gesundheit'

Gesundheit, Anschober, Österreich

Eine schlagkräftige Koordinationsstelle für #Gesundheit existiert nicht mehr, sie wurde von #FPÖ -Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein zerschlagen. #Anschober #Österreich

Gesundheit, Anschober

2/26/2020

Eine schlagkräftige Koordinationsstelle für Gesundheit existiert nicht mehr, sie wurde von FPÖ - Gesundheit sministerin Beate Hartinger-Klein zerschlagen. Anschober Österreich

Die von FPÖ-Ministerin Hartinger-Klein zerschlagene Gesundheit ssektion soll wieder zum Leben erweckt werden. Ein Generaldirektor für die Öffentliche Gesundheit sei, so Gesundheit sminister Anschober gegenüber der Kleinen Zeitung, 'unabdingbar'.

Rudi Anschober © APA/GEORG HOCHMUTH Wann immer in der Vergangenheit in nahen oder fernen Ländern Krankheiten wie Ebola, Sars, Mers, die Vogelgrippe, ausgebrochen sind, die für Beunruhigung gesorgt haben, war die"Generaldirektorin für die Öffentliche Gesundheit" zur Stelle. Eine gewisse Pamela Rendi-Wagner , eine ausgebildete Epidemologin und Virologin, trat in der Zib-2 oder anderswo auf, um eine Einschätzung der Gefährdungslage vorzunehmen. Kommentare (3) Weiterlesen: Kleine Zeitung

Heee… so etwas ist in wenigen Tagen eingerichtet, ,wenn sich Pandemien ect. ankündigen. So etwas muss nicht ständig sein. Aber wenn man einen Monat nur Verharmlost und sich sagt 'Ja das kann uns nicht passieren', tja dann wird's kritisch. Denn? Niemand weiß was kommt!!! 😡 Eigenes Versagen auf den Mangel an Koordinationsstellen schieben, ist ziemlich dings.

Braucht er einen Gesundheitsdirektor, weil er selbst unfähig ist? 🤔 Der Burnout rudi_anschober hat alles im Griff...sagt er halt und seine Biofan‘s glauben das auch...na vielleicht helfen ja grüne Globuli, ein Singkreis oder eine Runde Tanzen...ich setzt mich in das KH Nord...die haben den Genossen Energiering SP_Wien alleswirdgut

Für wie unsäglich dumm haltet ihr eigentlich die Österreicher, mit solchen Narrativen von der Verantwortung des derzeitigen Gesundheitsministers ablenken zu wollen? Der Arbeitsplatz war unter Türkis-Blau doch noch besetzt! Hier lügt wer? Aufklärung bitte!!! Dieses Framing ist wieder einmal Weltklasse. Die Grünen schaffen neue Posten und blähen das System auf. Framing: Die FPÖ hat etwas Entscheidendes zerschlagen und zerstört, und der Superheld Anschober kommt und repariert das Chaos.

ZackZackZack4 der Herr Volksschullehrer hat recht, die FPÖ hat in 1, 5 Jahren alles zerstört! Variante 2: Der Herr Volksschullehrer und hochqualifizierte Fachmann für das Gesundheitsministerium weiß nicht, was er sagt und was er tun soll auch nicht ... und deshalb ... siehe oben ... Haben wir nicht einen tollen Innenminister, der diese Agenden vollends besetzt?

Anschober IST diese zentrale Stelle. Aber er will eigenen Job dafür kreieren. Er zahlt es ja nicht! So geht Kommunismus. Und blöde Redakteure klatschen dazu! Ösiland ! Die Grünen wollen also irgendeinen neuen Posten und die Zeitungen belobhudeln es. So geht kritischer Journalismus. Nicht.

Corona-Krise: Regierung stellt 4-Punkte-Plan vorEinen Tag nach dem Treffen in Rom mit mehreren europäischen Amtskollegen hat Gesundheit sminister Rudolf Anschober (Grüne) am Mittwoch einen „wirklich ... Seit wann gilt es schon als ne Krise, ihr hirnis? Anschober gehört ausgetauscht. Ein Lehrer mit Null Ahnung von Medizin u. Beratern als Parteigünstlinge, die auch wir bezahlen, ist nicht tragbar. Er sucht auch lieber Pseudolehrstellen für Asylvewerber usw. Wer hundertprozentig sichergehen will, dass er sich nicht mit dem Virus ansteckt, sollte am besten kein Fleisch oder andere tierische Produkte kaufen und essen“ GoVegan Coronavirus

Der ist ja voll durchgeknallt. Jetzt will er sein Unvermögen anderen in die Schuhe schieben mir graust nicht nur vor dem Gehirnkompostierten und den Grüninnen...da wird's einem ja auch für die Zukunft flau im Magen MichelJungwirth Lächerlich und billige Ausrede für eigenes Versagen Kann man die nicht dafür zur Verantwortung ziehen? Antwort: in Österreich NICHT!!🤮

Mit diesem Anschober hat man kein gutes Gefühl, der hat das nicht im Griff!

Sozialwirtschafts-KV: In fast 110 steirischen Betrieben kommt es zu WarnstreiksHarte Fronten: Im zähen Ringen um einen neuen Kollektivvertrag für die Sozialwirtschaft kommt es ab Mittwoch wieder zu Warnstreiks.

Coronavirus: Erster Fall in der Schweiz bestätigtIn der Schweiz ist am Dienstag erstmals eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt worden. Das teilte das Bundesamt für Gesundheit mit. ... スイスもか。 我が総理は、25日も会食。

Sechsfachjackpot : Solo-Sechser wäre geschätzte neun Millionen Euro wertGeschätzte neun Millionen Euro wäre ein Solo-Sechser wert: Am Mittwoch geht es zum vierten Mal seit Einführung von '6 aus 45' um einen Sechsfachjackpot. Lotto 6aus45 Jackpot

Coronavirus in Tirol: Kickl will illegale Einwanderer in Quarantäne steckenMit einer Forderung sorgt der Ex-Innenminister wieder für Aufregung. Er will illegale Einwanderer ab sofort in Quarantäne nehmen und fordert raschte Grenzkontrollen. Recht hat er! Einer der wenigen der sich echte Sorgen um die eigene Bevölkerung macht,völlig egal was das islamistisch/Linke Umfeld sagt.... Weiter so

Kanzler Kurz bittet darum, von Events fernzubleiben - News | heute.atBundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheit sminister Rudi Anschober (Grüne) haben zur Corona-Krise Stellung genommen und vor Unterschätzung gewarnt. Ist der Burnout Rudi jetzt nicht mehr der Meinung das es völlig ungefährlich ist...der Mensch ist so etwas von überfordert.



Ex-Außenministerin Kneissl zeigt ihren Ehemann an

Wiener Polizisten mehrfach im Einsatz bespuckt

„Auch in 3 Monaten keine Rückkehr zur Normalität“

Corona-Medienförderung: 15 Millionen mehr für kommerzielle Privatsender, 3 Millionen für 'Krone', 2,2 für 'Heute', 'Österreich/Oe24' - derStandard.at

Österreich nimmt weiter keine Flüchtlinge auf

Milliardär Benko will Staatshilfe: Medienspiegel

Ethikkommission: Alter bei nicht alleiniges Kriterium für Beatmung - derStandard.at

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

26 Februar 2020, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Grüne wollen nach SP-Streit Wiener Bezirk drehen

Nächste nachrichten

Kritik diesmal auch an ÖVP: Antimuslimischer Rassismus bleibt ohne Folgen
Über 11.500 Österreicher infiziert, 186 Todesfälle Oppositioneller Frust statt Schulterschluss im Nationalrat - derStandard.at Osterspaziergang - derStandard.at Anschober sieht Reformbedarf bei EU-Beschaffung - derStandard.at Regierung und Opposition: Türkis-grünes Drüberfahren - derStandard.at Lieferprobleme für Narkose- und Schmerzmittel in Europa Weltweiter Wettlauf um Schutzmasken spitzt sich zu Das neoliberale Weltmarkprojekt ist gescheitert - derStandard.at Bill Withers ist 81-jährig gestorben - derStandard.at Schwedens Premier: „Tausende werden sterben“ Medienpolitik à la Orbán und Co - derStandard.at Bei den Corona-Zahlen stehen alle im Dunkeln - derStandard.at
Ex-Außenministerin Kneissl zeigt ihren Ehemann an Wiener Polizisten mehrfach im Einsatz bespuckt „Auch in 3 Monaten keine Rückkehr zur Normalität“ Corona-Medienförderung: 15 Millionen mehr für kommerzielle Privatsender, 3 Millionen für 'Krone', 2,2 für 'Heute', 'Österreich/Oe24' - derStandard.at Österreich nimmt weiter keine Flüchtlinge auf Milliardär Benko will Staatshilfe: Medienspiegel Ethikkommission: Alter bei nicht alleiniges Kriterium für Beatmung - derStandard.at Frankreich: USA kaufen in China Schutzmasken weg Regierung: Erste Pläne für „langsames Hochfahren“ Ab Karsamstag: Supermärkte stoppen Verkauf einiger Non-Food-Bereiche Tirols Bauern hoffen auf ausländische Erntehelfer Polen, Ungarn und Tschechien verstießen in Flüchtlingskrise gegen EU-Recht - derStandard.at