Von der Leyen will 'Sofagate'-Situation nie wieder zulassen

Von der Leyen will 'Sofagate'-Situation nie wieder zulassen:

12.04.2021 21:56:00

Von der Leyen will 'Sofagate'-Situation nie wieder zulassen:

Bei dem Treffen vergangener Woche mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdoğan bekam Von der Leyen einen Platz auf einem Sofa zugewiesen

Ankara – EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will nicht noch einmal eine Behandlung wie beim EU-Türkei-Treffen in der vergangenen Woche akzeptieren. Die Präsidentin habe in einem Gespräch mit EU-Ratspräsident Charles Michel deutlich gemacht, dass sie eine solche Situation nie wieder zulassen werde, hieß es am Montagabend in Brüssel aus Kreisen der EU-Kommission.

Grüne lassen Vorgehen bei Kurz-Anklage offen Schuld und Sühne auf der Politikerbühne Sputnik und Sinopharm gelten nicht für Grünen Pass

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Das ist Muster Beispiel als Evidenz: Ein wesentliches Rezept der Mainstream-Medien zur Kontrolle der bürgerlichen Öffentlichkeit besteht darin, das Unwesentliche wesentlich zu machen. Dann soll sie endlich verschwinden. Ihr Vater war ein Partner der Nationalsozialisten! Wer brauch die? Die hat nichts gut gemacht und sitzt zurecht am Katzentisch!

Und hier wurde das Stockerl vergessen ... Jaja. Die richtige Reaktion wäre gewesen, sofort den Raum zu verlassen.