Vom Musical-Fan zum Opern-Helden

Der junge Wiener Bass Stefan Cerny debütiert als Ochs auf Lerchenau im neuen Volksopern-'Rosenkavalier. Im Gespräch erzählt er, wie er sich die schwierige Partie im Lockdown erarbeitet hat.

27.10.2021 22:32:00

Der junge Wiener Bass Stefan Cerny debütiert als Ochs auf Lerchenau im neuen Volksopern-'Rosenkavalier. Im Gespräch erzählt er, wie er sich die schwierige Partie im Lockdown erarbeitet hat.

Der junge Wiener Bass Stefan Cerny debütiert als Ochs auf Lerchenau im neuen Volksopern-'Rosenkavalier“. Im Gespräch erzählt er, wie er sich die schwierige Partie im Lockdown erarbeitet hat.

Der junge Wiener Bass Stefan Cerny debütiert als Ochs auf Lerchenau im neuen Volksopern-"Rosenkavalier“. Im Gespräch erzählt er, wie er sich die schwierige Partie im Lockdown erarbeitet hat.Den Ochs auf Lerchenau in einer Wiener Neuinszenierung des „Rosenkavalier“ singen zu dürfen, das ist für einen Bassisten, wenn schon nicht der Gipfelpunkt, dann zumindest ein extrem gelegenes Hochplateau in der Karriere. Man träumt davon, es zu erklimmen. Noch dazu wenn man ein Wiener ist. Für Stefan Cerny ist es so weit. Am 31. Oktober feiert er sein Ochs-Debüt an der Volksoper. Dem Haus ist Cerny seit zwei Jahrzehnten eng verbunden, wenn er auch an der Staatsoper und im Theater an der Wien immer wieder gesungen und Lorbeeren geerntet hat. Für seine Interpretation des Doktors in Alban Bergs „Wozzeck“ im Theater an der Wien bekam er 2019 den Österreichischen Musiktheaterpreis.

Weiterlesen: Die Presse »

Der Nationalfeiertag: Angelobung am Heldenplatz: Bundespräsident Van der Bellen hielt AnspracheAlexander Schallenberg feiert seinen ersten Nationalfeiertag als Kanzler unter hybriden Umständen: Die Hofburg wird zur Impfstraße.

TV-Ansprache Van der Bellen: Van der Bellen: 'Wir werden diesen Riss heilen'Bundespräsident Van der Bellen bereitet die gesellschaftliche Polarisierung zunehmend Kopfzerbrechen. In seiner TV-Ansprache sorgt er sich um den Riss, der durchs Land geht. Ihnen ist aber schon klar, dass der 'Riss' der durch's Land geht sehr wenig mit der Klimakrise zu tun hat? Warum hat er Neuwahlen verhindert, nichts hätte die 2. Republik so gutgetan, als diese Neuwahlen. solange Sebastian Kurz Parteiobmann und Klubchef der neuen ÖVP ist, wird keine Ruhe einkehren....das Gebot der Stunde sind Neuwahlen mit einem (politisch) ordentlichen Tritt in die Opposition für die neue ÖVP.....

Der Nationalfeiertag: Angelobung am Heldenplatz: Bundespräsident Van der Bellen hielt AnspracheAlexander Schallenberg feiert seinen ersten Nationalfeiertag als Kanzler unter hybriden Umständen: Die Hofburg wird zur Impfstraße. Schon den Nazi Dreck in dem Bundesheer Video gesehen? 🤔

Augarten: Von der Beständigkeit – vor allem jener der ÄrgernisseWiederbegegnung mit jahrzehntelang Bekanntem: Wiens ältester Barockgarten – eine Problemzonenbegehung.

Wiener Mama verzweifelt: 'Vermissen unseren Tigger'Eine Wienerin und ihr kleiner Sohn haben 'Tigger' am Donnerstag in der 26er-Straßenbahn vergessen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. 

Genaues Datum unklar : Iran wird Wiener Atomverhandlungen im November wieder aufnehmenIran wird die Atomverhandlungen in Wien nächsten Monat wieder aufnehmen. Ein genaues Datum soll nächste Woche bekanntgegeben werden.

Drucken Der junge Wiener Bass Stefan Cerny debütiert als Ochs auf Lerchenau im neuen Volksopern-"Rosenkavalier“. Im Gespräch erzählt er, wie er sich die schwierige Partie im Lockdown erarbeitet hat. Den Ochs auf Lerchenau in einer Wiener Neuinszenierung des „Rosenkavalier“ singen zu dürfen, das ist für einen Bassisten, wenn schon nicht der Gipfelpunkt, dann zumindest ein extrem gelegenes Hochplateau in der Karriere. Man träumt davon, es zu erklimmen. Noch dazu wenn man ein Wiener ist. Für Stefan Cerny ist es so weit. Am 31. Oktober feiert er sein Ochs-Debüt an der Volksoper. Dem Haus ist Cerny seit zwei Jahrzehnten eng verbunden, wenn er auch an der Staatsoper und im Theater an der Wien immer wieder gesungen und Lorbeeren geerntet hat. Für seine Interpretation des Doktors in Alban Bergs „Wozzeck“ im Theater an der Wien bekam er 2019 den Österreichischen Musiktheaterpreis. Zum „Das Wichtigste des Tages“ Newsletter Der einzigartige Journalismus der Presse. Jeden Tag. Überall.