Sport-Mix, Italien, İtalienische, Lara Lugli, Lugli, Luigi Di Maio

Sport-Mix, Italien

Volleyballerin angezeigt, weil sie schwanger wurde

Skandal in Italien: Volleyballerin angezeigt, weil sie schwanger wurde

13.03.2021 12:30:00

Skandal in Italien : Volleyballerin angezeigt, weil sie schwanger wurde

Skandal in Italien: Die italienische Profi-Volleyballerin Lara Lugli von Pordenone Volley wurde von ihrem Klub angezeigt, weil sie in dem Moment, als ...

Skandal in Italien: Die italienische Profi-Volleyballerin Lara Lugli von Pordenone Volley wurde von ihrem Klub angezeigt, weil sie in dem Moment, als sie den neuen Vertrag mit dem Verein unterschrieben hatte, nicht sagte, dass sie schwanger war. Auch der Lohn wurde ihr entzogen. Ihr Fall löste eine Solidaritätswelle in Italien aus.

Eva Glawischnig verlässt Novomatic endgültig Was Hans Peter Doskozil unter Solidarität versteht Erste Korruptionsanklage gegen HC Strache

Artikel teilen0DruckenWie der britische „Guardian“ berichtet, fühlt sich Lugli so behandelt, als ob sie etwas Gesetzeswidriges getan hatte. Der Klub meint, die jetzt 41-jährige Lugli hätte sie bei der Unterzeichnung ihres neuen Vertrages nicht darüber informiert, dass sie ein Kind erwartete. Die Sportlerin wurde 2019 deswegen entlassen. Einen Monat später verlor sie ihr Kind. Das teilte sie mit ihrem Klub mit und bat den Verein, den ihr zustehenden Lohn von 2.500 Euro auszuzahlen. Des geschah aber nicht. Stattdessen zeigte der Klub die Frau an.

Sponsoren wegDie Klubführung beschuldigt sie damit, dass sie sie nicht über ihren Kinderwunsch informierte, weil sie sich einen höheren Lohn erhoffte. Laut Pordenone Volley schnitt aufgrund dieser Geschichte auch die Mannschaft schlecht ab und man habe auch Sponsoren verloren. headtopics.com

Indes solidarisieren sich viele Kollegen mit der Sportlerin. Maria Elisabetta Alberti Casellati, die Präsidentin des italienischen Senats, sprach bezüglich der „Causa Lugli“ von „Gewalt gegen Frauen“. Außenminister Luigi Di Maio meinte, es sei nicht mehr tolerierbar, dass eine Frau gezwungen wird zwischen ihrem Kinderwunsch und der Karriere zu entscheiden.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Ich weiß nicht wie die Judikative in Italien funktioniert, aber das sollte nicht im Gesetzbuch stehen Wahrscheinlich hat sie in der Corona Zeit mit irgendeinem fremden Mann herum gevögelt ja das wäre ja dann ein Skandal weil sie schaut ja nicht auf sich und auf ihre Umwelt Ob die Skandale in Österreich wo man angezeigt wird bei man angeblich diese verdammten 2 Meter nicht Einheiten ist kein Skandal oder wie also ihr braucht überhaupt nicht über Skandale reden ganz ehrlich was in Österreich gerade abgeht kümmert euch lieber um das

was nur weil sie schwanger ist seit ihr italy dumm geworden das ist doch erfreude ereignis an sowas mamamamamaman ist das was man nicht lesen will wow italy dumm am dummsten