Verstärkte Grenzüberwachung im Burgenland angelaufen

Verstärkte Grenzüberwachung im Burgenland angelaufen:

28.07.2021 01:25:00

Verstärkte Grenzüberwachung im Burgenland angelaufen:

Innenminister Nehammer: 'Die EU-Kommission setzt falsche Zeichen'

Foto: APA/ROBERT JAEGERMannersdorf a.d.R./Wien – An der burgenländisch-ungarischen Grenze ist die angekündigte verstärkte Grenzüberwachung angelaufen. Seit Montag ist eine Kompanie aus Klagenfurt im Einsatz und das Lagezentrum, in dem sich Bundesheer und Polizei koordinieren, hat seinen Betrieb aufgenommen. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) sieht darin ein Signal an"die, die zu uns kommen: Macht euch erst gar nicht auf den Weg", betonte er am Dienstag bei einem Besuch in Mannersdorf an der Rabnitz (Bezirk Oberpullendorf).

„Man muss sich echt schämen für unseren Bezirk“ Impfpflicht ist in vielen Ländern bereits Realität Sorge um Zukunft: Weniger Kinder in der Klimakrise

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Ohne Kobra und WEGA ist das nicht martialisch genug. GrenzenKoal KoalLookingAtGrenzen

Flüchtlinge - Nehammer: 'EU-Kommission setzt falsche Zeichen'An der burgenländisch-ungarischen Grenze ist die angekündigte verstärkte Grenzüberwachung angelaufen. hhotz Danke Herr Minister. ❤️❤️

Gewaltexzess bei Sportfest erhitzt weiter GemüterWeite Kreise zieht der Eklat bei einem Beachvolleyballevent in Wolfau im Burgenland. Im Streit hatten, wie berichtet, ein junger Mann und dessen ... Früher nannte man das Wirtshausschlägerei u. es gab so gut wie nie Konsequenzen. Es meldete ja niemand u. es war normal. Heute kotzt mich dieses Getue u. Gejammer derart an, dass ich schon mind. 3 Gründe habe, alles in Ö zu boykottieren, was ich ja konsequent einhalte Sonst passiert ja nix..

Soziales - Anstellung pflegender Angehöriger ist teuerPflegende Angehörige: Rund 80.000 österreichweit nach dem Burgenland-Modell anzustellen, würde zumindest 1,5 Milliarden Euro kosten. Der Pflege-Daheim-Bonus wäre deutlich günstiger. Von MartinaMadner

Unwetter: Tausende Einsätze hielten Helfer in AtemEinmal mehr haben schwere Unwetter den Einsatzkräften in Österreich nervenaufreibende Stunden beschert. Allein in Niederösterreich mussten die Helfer ...

Olympia im Ticker, Tag 5: Nächste Medaillenchance für Österreich im JudoMichaela Polleres tritt in der Kategorie bis 70 kg an. Tour-de-France-Etappensieger Patrick Konrad startet außerdem im Einzelzeitfahren

Wilde Rauferei bei Sportevent in Wolfau„Diese Brutalität ist schockierend!“ Entsetzt reagierten Zeugen auf eine Rauferei abseits des Beachvolleyball-Events in Wolfau im Burgenland. Im ... Das wundert aber jetzt eh niemand, der hat es womöglich bei der Polizei so gelernt. OASCH & SCH..SS Kiwara eben! Nix anderes gelernt im Polizeidienst als auf Menschen einzudreschen! Nehammer RAUS! NEIN zu polizeigewalt & ENTWAFFNEN de Gfrasta! 👊