Versicherung muss Hotelbetreiber bei Betretungsverbot nichts zahlen

Versicherung muss Hotelbetreiber bei Betretungsverbot nichts zahlen:

10.03.2021 17:42:00

Versicherung muss Hotelbetreiber bei Betretungsverbot nichts zahlen:

Laut OGH-Entscheidung ist ein Covid-19-bedingtes Betretungsverbot keine Betriebsschließung und durch eine Betriebsausfallversicherung daher nicht gedeckt

Fast auf den Tag genau ein Jahr nachdem in Österreich die ersten bestätigten Corona-Fälle aufgetreten sind, hat der Oberste Gerichtshof (OGH) in einem richtungsweisenden Urteil die Klage eines Vorarlberger Hotelbetreibers abgewiesen: Das Covid-19-bedingte Betretungsverbot für Hotels begründet im Gegensatz zu einer angeordneten Betriebsschließung keinen Anspruch auf Versicherungsleistung aus der Betriebsausfallversicherung (OGH, 24.2.2021, 7 Ob 214/20a).

'Herumgesäge unanständig': Haimbuchner spricht über Corona-Erkrankung und verteidigt FPÖ-Chef Hofer Drohnen-Wachboote gegen illegale Migration Brückenbauer, von Bayern bis zum Balkan

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...