Verleumdungsklage: Johnny Depp wehrt sich gegen 'Frauenschläger'-Vorwurf

Depp, London

Schauspielstar bestreitet Vorwürfe der britischen Boulevardzeitung 'The Sun'.

Depp, London

26.2.2020

US-Schauspielstar Johnny Depp ('Pirates of the Caribbean') ist am Mittwoch für eine Voranhörung bei einem Gericht in London erschienen.

Schauspielstar bestreitet Vorwürfe der britischen Boulevardzeitung 'The Sun'.

US-Schauspielstar Johnny Depp ("Pirates of the Caribbean") ist am Mittwoch für eine Voranhörung bei einem Gericht in London erschienen. Der 56-Jährige klagt dort gegen den Verlag der Boulevardzeitung"The Sun" wegen eines Artikels, in dem behauptet wurde, er habe seine Ex-Frau Amber Heard (33) körperlich misshandelt. Depp bestreitet das. Das eigentliche Verfahren soll am 23. März beginnen und zehn Tage dauern. Bei der Anhörung am Mittwoch hielt der Anwalt von Depp dessen Ex-Frau vor, die eigentliche Aggressorin gewesen zu sein, wie die britische Nachrichtenagentur PA aus dem Gerichtssaal berichtete. Dafür wolle er unter anderem die Tonaufnahme eines Heard-Gesprächs als Beweis vorlegen. In dem umstrittenen"Sun"-Artikel vom April 2018 ging es um den Auftritt Depps im Film"Fantastic Beasts" aus dem Harry-Potter-Universum von J.K. Rowling. Depp wurde darin als Frauenschläger ("wife-beater") bezeichnet. Auch in den USA hat Depp wegen der Vorwürfe eine Verleumdungsklage eingereicht. Er klagt dort direkt gegen seine Ex-Frau. Die hatte in einem Artikel der"Washington Post" über ihre Gewalterfahrungen berichtet, allerdings ohne Depp beim Namen zu nennen. Das Paar hatte sich 2016 nach 15 Monaten Ehe getrennt und danach einen monatelangen Rosenkrieg ausgetragen. Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Weiterlesen: Kleine Zeitung

Johnny Depp bei Anhörung zu Verleumdungsklage gegen BoulevardblattIn einem umstrittenen Artikel wurde der Schauspieler als Frauenschläger bezeichnet. Er bestreitet, seine Ex-Frau Amber Heard körperlich misshandelt zu haben.

Johnny Depp bei Anhörung zu Verleumdungsklage gegen BoulevardblattIn einem umstrittenen Artikel wurde der Schauspieler als Frauenschläger bezeichnet. Er bestreitet, seine Ex-Frau Amber Heard körperlich misshandelt zu haben.

'Lügen und Verleumdungen': SPÖ-Bezirksvorsteherin tritt aus der Partei ausMitten im anlaufenden Wahlkampf zur Wien-Wahl verlässt die Bezirksvorsteherin von Margareten die SPÖ und wehrt sich damit auch gegen 'Lügen und Verleumdungen' innerhalb der Partei.

Coronavirus: So schützen Sie sich gegen AnsteckungDie wirkungsvollste Maßnahme gegen eine Infektion mit Covid-19 stellt häufiges Händewaschen dar. Was Sie sonst noch beachten sollten, um die Gefahr ... Laut HenrietteReker reicht eine Armlänge Abstand immer...

Anbieter für Schulessen wehrt sichWien: 'Was in dieser ganzen Diskussion zu kurz kommt, ist, dass es in erster Linie um das Wohl der Kinder gehen muss. Und um Verantwortung.' Der Anbieter für Schulessen, Gourmet, kritisiert die Berichterstattung der Medien.

Gewessler beruft Asfinag-Aufsichtsrat Stieglitz abAutobahnholding: Im Ministerium werden alle Besetzungen der vergangenen Jahre evaluiert, sagte Verkehrsministerin Leonore Gewessler. Nun wurde die Abberufung von Asfinag-Aufsichtsrat Siegfried Stieglitz angeordnet.



Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen

Überfluss an Intensivbetten kommt uns nun zugute

Lernen wider Willen in der Corona-Krise

Patient des erkrankten Lungenfacharztes wurde negativ getestet

Englischer 'Patient 0' könnte sich in Ischgl infiziert haben - im Jänner

Hilferufe aus Italien nach Corona-Bonds: Österreich 'verantwortungslos'

Steirer feierte 40er trotz Corona-Verbot: Gäste beschimpften Polizei

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

27 Februar 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Sechsfach-Jackpot ist geknackt: Für einen Steirer reichte ein einziger Tipp zum Millionengewinn

Nächste nachrichten

Uffizien-Eklat: Eike Schmidt verlieh Bild, das nicht reisen darf
Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU Krisenmanager Kurz: „Es war ein Kraftakt“ ZDF kritisiert Umgang mit Medien in Tirol Schwere Corona-Fälle bei Jungen Kurz kritisiert EU in der Corona-Krise - News | heute.at „Spätestens im Herbst haben wir etwas Wirksames“ Laut Handy-Daten bleibt derzeit fast jeder daheim 'Die Wirtschaft soll nach Ostern wieder in Gang kommen' Coronavirus: Blümel bekräftigt Nein zu Coronabonds Genesener Kaiserenkel macht Österreichern Hoffnung Bundesheer beendete Hilfe für Lebensmittelketten Notfallmodus: Dürfen wir im Sommer das Meer sehen?
Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen Überfluss an Intensivbetten kommt uns nun zugute Lernen wider Willen in der Corona-Krise Patient des erkrankten Lungenfacharztes wurde negativ getestet Englischer 'Patient 0' könnte sich in Ischgl infiziert haben - im Jänner Hilferufe aus Italien nach Corona-Bonds: Österreich 'verantwortungslos' Steirer feierte 40er trotz Corona-Verbot: Gäste beschimpften Polizei SPÖ fordert Corona-Hilfspaket für heimische Medien Chinesische Firmen produzieren jetzt Corona-Masken „Meine letzten Gäste kamen aus Wuhan in China“ Der härtere Teil kommt erst Neuinfektionen in Ö: Plus 15,7% binnen 24 Stunden