Verhältnismäßig war da gar nichts - derStandard.at

17.01.2021 02:21:00

Verhältnismäßig war da gar nichts:

Verhältnismäßig war da gar nichtsTausende Demonstranten ignorierten in Wien die Corona-Regeln und die Polizei ließ sie mehrheitlich gewährenFoto: Christian FischerDas gibt es nicht alle Tage. Mehrere Demonstrationen wurden für Samstag in Wien angemeldet, deren Organisatoren schon im Vorfeld offen ankündigten, dass sie das Gesetz brechen werden. Nämlich das Covid19-Maßnahmengesetz. Die Demos wurden genehmigt, die Polizei schritt dann bei den Gesetzesbrüchen auch kaum ein.

Forscher haben weitere Variante des Corona-Virus entdeckt Gastro-Öffnung fix – erster Wirt zeigt Teststraße Eintrittstests und Masken: Gastronomie und Kultur fordern Öffnung noch im März Weiterlesen: DER STANDARD »

Übelst! Wollen wohl alle noch lange Lockdowns ..... Die Mortalitätsrate liegt nach letztem Update zwischen 0.15-0.20%. Verhältnismässig ist an den Regierungsmassnahmen tatsächlich gar nichts. karlnehammer hat sein Ressort nicht im Griff und dies nicht erst seit dem Terrorangriff. Die 'knallharten' Richtlinien von vor 2 Wochen werden von LPDWien so interpretiert, dass sich am Ende beide der Lächerlichkeit preisgeben.

Was heißt verhältnismäßig? Die Menschen skantierten, das sie ihre Freiheit wieder haben wollen. Welche Freiheit? Das wir alle und ach sie verrecken? Bei so vielen dummen Menschen ist die Welt verloren. Das Virus wird uns alle finden. Während der Pest hat man die Türen zugrnagelt dieseBirgit Coronavirus schnapp sie! 🤨

Die Polizei hat auch gar keine Chance, das kann schnell in Krieg enden, somit das einzig richtige was die Polizei machte. Wie dumm bist du eigentlich? Zum sch. z blöd. Corona Gegner sind diejenigen die Masken tragen. Corona Befürworter sind die, die keine Maske tragen. Das sagt ja schon das Wort befürworter aus also befürworten heißt keine Maske. Ihr Austrotschschen lernt mal Deutsch.

Irgend ein Ventil muss man den Asozialen ja lassen. Mich freut immer noch die schiere Dummheit der Menschen. Wie trotzige kleine Kinder, die nach einem Jahr immer noch nichts gelernt haben. Aber manche sterben eben dumm. Das sind weder Covidioten noch rechtsextreme Wappler sondern nur Menschen die ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen. Geht halt nicht hin wenn ihr euch vor dem Leben fürchtet.

Wir sehen eine Belangsendung der Bundesregierung 😉😁😂 Tu ma Framen geh. Es gibt auch ein nach Corona. ich pack diese ignoranz nicht mehr Ich bin immer so erleichtert, wenn ich niemanden auf den Fotos kenne. Das sind keine Coronaleugner oder Covidioten. Das sind einfach nur rechtsextreme Wappla Als jemand, der sich an die Coronaregeln hält, fühlt man sich halt echt verarscht, wenn solche Superspreader Events ungehemmt weiter stattfinden.