Vergewaltigung und fragwürdige DNA-Methoden: Wie sehen Sie den neuen 'Tatort' aus dem Schwarzwald? - derStandard.at

27.09.2020 16:49:00

Vergewaltigung und fragwürdige DNA-Methoden: Wie sehen Sie den neuen 'Tatort' aus dem Schwarzwald?:

Vergewaltigung und fragwürdige DNA-Methoden: Wie sehen Sie den neuen "Tatort" aus dem Schwarzwald?Drei Männer unter Generalverdacht, nur einer von ihnen ist der Täter – Wie hat Ihnen der Fall "Rebland" gefallen?Foto: ORF/ARD/SWR/Benoit Linder

Rechte Störaktion am Heldenplatz: Banner entrollt Für Grüne Jugend ist 'Heimatliebe' wie Hundekot - derStandard.at Gesundheitsminister Anschober appelliert, Stopp-Corona-App zu installieren - derStandard.at

Diesen Sonntag steht wieder ein"Tatort" aus dem Schwarzwald auf dem Programm von ORF 3 und ARD. Zum Inhalt: Auf dem Heimweg von einem Weinfest im Kaiserstuhl wird Radiomoderatorin Beate Schmidtbauer bewusstlos geschlagen und vergewaltigt. Zwar kann die DNA des Mannes sichergestellt werden, aber die Kommissare Franziska Tobler und Friedemann Berg finden keine Spur von ihm in den Datenbanken. Eine Analyse der Täter-DNA auf weitere Merkmale würde den Kreis womöglich einengen, aber diese Frage stellt sich angesichts der Gesetzeslage in Deutschland noch nicht.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Falsche Verdächtige: 'Tatort: Rebland' am Sonntag in ORF2 und ARD - derStandard.at

Bob Mould: 'Meine Regierung ist nicht für mich'WZ-Interview: „Ich habe eine kleine Stimme und mache Gebrauch von ihr.“ US-Musiker Bob Mould im Gespräch über Wut, Politik und sein neues Album „Blue Hearts“.

Sehgals 'This Joy': Gesang, der aus den Körpern 'tanzt' - derStandard.at

Olivia Wenzel: Jung, schwarz und aus Ostdeutschland - derStandard.at

Miau! Hilflose Katze aus Motorraum befreitIn Gmunden musste die Feuerwehr eine Katze aus dem Motorraum eines Autos befreien - Happy End - Sie blieb unverletzt.

Uniqa-Chef: „Hier sitzen neun ziemlich gleich aussehende Männer in...Uniqa-Chef Andreas Brandstetter über die Lehren aus Corona, Pandemien als nicht versicherbares Ereignis und darüber, wie Frauen im Unternehmen auf ein komplett männlich besetztes Vorstandsteam reagieren.