'Verführung zu Homosexualität': Russe lässt Klage gegen Apple fallen - derStandard.at

17.10.2019 14:28:00

'Verführung zu Homosexualität': Russe lässt Klage gegen Apple fallen:

Mann hatte statt Bitcoins Gaycoins erhalten und sei daraufhin schwul geworden, schilderte erFoto: APA/AFP/ARMEND NIMANIDer Grund: Beim Versuch die digitalen Währung Bitcoin über eine iPhone-App zu beziehen habe er stattdessen"GayCoin" (schwule Münze) erhalten. Und dazu kam die Aufforderung"Urteile nicht, bevor Du es nicht versucht hast!". Die Klage wurde nun fallen gelassen.

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule „Isolation beeinträchtigt Gehirnentwicklung“ Van der Bellen richtet Klima-Appell an die Welt Weiterlesen: DER STANDARD »

Alle News auf einen Blick: Das ist heute alles passiert - News | heute.atDer News-Überblick: Neuer Fall Fritzl + Greenpeace will Österreich klagen + Toni Polster bald wieder Trainer? +

Aufschrei der Ärztekammer: Spitalsärzte arbeiten bis zu 62 Stunden pro WocheDie österreichische Ärztekammer hat am Dienstag mehr Personal und bessere Arbeitsbedingungen für Spitalsärzte von der künftigen Regierung gefordert.

Kuba lässt US-Dollar als Zahlungsmittel in Geschäften zuKuba will den illegalen Handel in US-Dollar eindämmen. Die Wirtschaft des Landes befindet sich aufgrund der Instabilität des Verbündeten Venezuela und der Verschärfung des jahrzehntealten...

Twitter schränkt Politiker-Tweets ein, die gegen Regeln verstoßen - derStandard.atDann dürfte der abgebildete Herr spätestens morgen ja kein Konto mehr haben...

Doping-Vorwürfe: Verfahren gegen Reichelt eingestellt - derStandard.at

Climathon: Ideen-Marathon gegen die Klimakrise - derStandard.at