Welt, Spanien, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Welt, Spanien

Verfolgungsjagd mit verwester Leiche auf Beifahrersitz

Am Donnerstag lieferte sich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der spanischen Polizei. Als sie ihn stellte, fand man eine Leiche auf dem Beifahrersitz.

12.04.2021 14:00:00

Am Donnerstag lieferte sich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der spanischen Polizei. Als sie ihn stellte, fand man eine Leiche auf dem Beifahrersitz.

Am Donnerstag lieferte sich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der spanischen Polizei. Als sie ihn stellte, fand man eine Leiche auf dem Beifahrersitz.

Mittlerweile hat der Fahrer, ein 66-jähriger Schweiz-Spanier, den Behörden gegenüber bestätigt, dass es sich bei der Leiche um seinen Lebenspartner handelt"Ich habe ihn sehr geliebt", sagte der Mann, wie die spanische Zeitung"La Vanguardia" berichtet.

Satire: Böhmermann zieht Kurz durch den Kakao Indische Mutation in England „besorgniserregend“ Hochzeit ohne Sekt? Skurrile Regeln für Öffnung

Wegen fehlendem PCR-Test geflüchtetSein Freund, ein 88-jähriger Schweizer, sei unheilbar krank gewesen. Das Paar habe entschieden, zu einer"Abschiedsreise" durch Italien und Spanien aufzubrechen. Es ist unbekannt, zu welchem Zeitpunkt dieser Reise der Mann verstarb.

Eine erste rechtsmedizinische Untersuchung ergab, dass der Leichnam keinerlei Gewalteinwirkung zeigte. Der Fahrer muss sich trotzdem vor der Justiz verantworten, insbesondere wegen gefährlichen Fahrens. Warum überhaupt war er als Geisterfahrer unterwegs? headtopics.com

Der Mann erklärte, an der Autobahn in Richtung Frankreich einer französischen Polizeikontrolle begegnet zu sein. Diese führt zurzeit Grenzkontrollen durch, da man sich nur noch mit negativem PCR-Test über die Grenze begeben darf. Er habe keinen solchen PCR-Test vorweisen können, sagte der Fahrer. Deshalb habe er abgedreht und sei als Geisterfahrer der Kontrolle davongefahren.

Weiterlesen: heute.at »