Verfassungsänderung in Ungarn: Nebelgranate aus Budapest - derStandard.at

17.12.2020 08:15:00

Verfassungsänderung in Ungarn: Nebelgranate aus Budapest:

Korruption und Günstlingswirtschaft werden noch weiter der Kontrolle durch Opposition und Medien entzogenFoto: AP/Francisco SecoUngarns Kulturkampf im Sinne angeblich christlicher Werte ist vor allem eines: klassische Vernebelungstaktik. Die am Dienstag beschlossenen Änderungen der ungarischen Verfassung und die anschließenden Debatten liefern dafür einen eindrucksvollen Beleg.

Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Mehr als 400.000 Unterschriften für Tierschutz-Volksbegehren - derStandard.at Weiterlesen: DER STANDARD »