Vereitelter Terroranschlag: Die iranische Bombe, die in Wien landete - derStandard.at

19.01.2021 20:45:00

Vereitelter Terroranschlag: Die iranische Bombe, die in Wien landete:

Vereitelter Terroranschlag: Die iranische Bombe, die in Wien landeteIn Belgien steht ein iranischer Diplomat aus Wien vor Gericht. Er soll über Wien eine Bombe nach Europa geschmuggelt habenFoto: FaksimileEr soll mit einer Bombe im Gepäck in Schwechat gelandet sein, jetzt steht er in Belgien vor Gericht: Die Geschichte des iranischen"Diplomaten" und mutmaßlichen Geheimdienstoffiziers A. A. klingt wie aus einem Spionageroman – und sie hat Nachrichtendienste in ganz Europa beschäftigt. Während eines"zivilen Linienflugs zwischen dem Iran und Österreich" soll A. A."den für den Anschlag bestimmten Sprengstoff transportiert" haben, ist in Unterlagen des belgischen Geheimdiensts zu lesen.

Jeder 4. Corona-Infizierte zeigt keine Symptome Neue Tiktok-Gangs prügeln in der City aufeinander ein Rendi-Wagner will Corona-Impfstoff-Produktion in Österreich Weiterlesen: DER STANDARD »