Corona-Mutation, Corona-Impfung, Coronatest, Coronavirus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Corona-Mutation, Corona-Impfung

Verdoppelung! Rot-Kreuz-Chef warnt vor 'Katastrophe'

Rot-Kreuz-Bundesrettungskommandant Gerry Foitik findet deutliche Worte: 'Wenn wir nicht jetzt Maßnahmen ergreifen, haben wir im März die Katastrophe.'

13.01.2021 17:19:00

Rot-Kreuz-Bundesrettungskommandant Gerry Foitik findet deutliche Worte: 'Wenn wir nicht jetzt Maßnahmen ergreifen, haben wir im März die Katastrophe.'

Rot-Kreuz-Bundesrettungskommandant Gerry Foitik findet deutliche Worte: 'Wenn wir nicht jetzt Maßnahmen ergreifen, haben wir im März die Katastrophe.'

apa/picturedesk/istockRot-Kreuz-Bundesrettungskommandant Gerry Foitik findet deutliche Worte:"Wenn wir nicht jetzt Maßnahmen ergreifen, haben wir im März die Katastrophe."Rot-Kreuz-Boss Gerry Foitik warnt vor einer wöchentlichen Verdopplung der Corona-Fälle in Österreich und zeigt gleichzeitig einen"Weg aus der Krise, bevor sie richtig begonnen hat", wie er auf Twitter schreibt. Dazu brauche es nun fünf Punkte. Im ersten Punkt fordert er die Politik zu Maßnahmen auf, die die Wocheninzidenz auf unter 25 Infektionen pro 100.000 senken können – derzeit steht man bei rund 160 –"nur dann können wir den Wettlauf mit B117 in den Sommer gewinnen", so Foitik.

Nein zu Impfzwang, aber Hofer lässt sich impfen Skifahren: AGES sieht „so gut wie keine Fälle“ Fünfte Wiener Corona-Teststraße kommt nach Alterlaa

Außerdem solle jeder Mensch in Österreich"die Gelegenheit haben, sich alle 3 Tage (zuhause) zu testen. Jedes Monat bekommt man dafür 10 Tests gratis". Für Zugang zu bestimmten Orten müsse ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden. Zudem müsse, Punkt 3, der Mund-Nasen-Schutz komplett auf FFP2-Schutzmasken umgestellt werden, der Sicherheitsabstand auf zwei Meter wachsen, Maskenbefreiungen dürften nur durch Amtsärzte erfolgen und Hygiene müsse weiter eingehalten werden.

"Wenn wir nicht jetzt Maßnahmen ergreifen, haben wir im März die Katastrophe"Bei Punkt 4 spricht Foitik das Contact Tracing an: Gebiete mit Mutationsfällen müssten Priorität haben, Kontakte zu 100 Prozent innerhalb von 72 Stunden erfasst werden und 99 Prozent der Quarantänebescheide innerhalb von vier Stunden nach den Befunden ausgestellt werden. Bei Punkt 5, dem Impfen, gelte: "Koste es, was es wolle!" Die Corona-Schutzimpfung"ist der einzige Weg für mich und uns alle aus der Krise", so Foitik, der ein optimiertes Impfprogramm fordert. headtopics.com

Weiterlesen: heute.at »

Komisch immer wenn wir uns den Ende des Lockdown näher kommen immer die kleinen Ratten aus ihren Löchern und verbreiten Panik SALE! FFP2 ab €1,99! Einen guten Start ins neue Jahr! Alle Masken (Stoff, MNS, FFP2, FFP3, Ventil/ohne Ventil) bis Ende Jänner im Shop mit Extremrabatt erwerben! Versand auch nach Deutschland! Bleiben Sie gesund!

jessas der muffengänger GFoi scho wieder. der Typ setzt daheim auch die Maske auf 😂 Wenn du dachtest 2020 war.. Sch.. Und dann kahm 2021 in your face.🤦‍♂️🤬 Mit seinen Horrormeldungen sorgt der Werbeprofi dafür, dass die Kassen klingeln. Wie wäre es, wenn ein Mediziner informiert oder gibt es die in der Führungsetage vom Roten Kreuz nicht mehr?

Alle sofort einsperren, den Freigang des verordneten Strafvollzug streichen bis, sagen wir, Ostern 2022. Passt das Herr Foitek. Und was schlägt der Herr vor? Lockdown vielleicht? Ich hör die Worte, doch gehen sie mir am Arsch vorbei. Hab diese Testbetrüger schon sowas von satt.