Verbraucherschutz - Gericht erklärte 19 Klauseln bei Laudamotion für unzulässig

Konsumenten konnten bisher ihre Rechte gegen die Fluglinie nur schwer durchsetzen. Das Urteil ist rechtskräftig.

21.04.2021 11:50:00

Das Oberlandesgericht Wien hat 19 Klauseln in den Allgemeinen Beförderungsbedingungen der Billigfluglinie Laudamotion für unzulässig erklärt.

Konsumenten konnten bisher ihre Rechte gegen die Fluglinie nur schwer durchsetzen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Weiterlesen: Wiener Zeitung »

Erfolg für VKI: 19 Klauseln bei Laudamotion sind unzulässigRechtskräftiges Urteil: Konsumenten konnten bisher ihre Rechte gegen die Fluglinie nur schwer durchsetzen.

Gerichtsurteil : IS-Schockfotos: Le Pen freigesprochen2015 hatte die französische Rechtspopulistin Bilder von IS-Opfern verbreitet. Ein Gericht erklärte das nun für rechtens.

LGT Medienpreis 2021 für STANDARD-Beiträge von Eric Frey, András Szigetvari und Jonas Vogt'Bau doch Boomer' von Jonas Vogt gewinnt bei Print – Auszeichnungen in der Sonderkategorie 'Covid-19' für Eric Frey, und András Szigetvari vom STANDARD und Madlen Stottmeyer von der 'Presse'

Die neuen Einreiseregeln nach Österreich ab 19. MaiTrotz Lockerungen bei der Einreise gilt auch ab 19. Mai für Einreisende aus zahlreichen Ländern Quarantänepflicht.

Illegale Preisabsprachen: Ermittlungen gegen rund 660 BaumanagerKartellbehörde BWB beantragt bei Gericht Bußgelder gegen Porr-Konzern.