USA erhöhen im Streit über Airbus-Subventionen Zölle auf Flugzeuge aus EU - derStandard.at

15.2.2020

USA erhöhen im Streit über Airbus-Subventionen Zölle auf Flugzeuge aus EU:

Wirtschaftspolitik USA erhöhen im Streit über Airbus-Subventionen Zölle auf Flugzeuge aus EU Zölle sollen ab Mitte März von zehn auf 15 Prozent steigen. Airbus ortet auch für US-Fluggesellschaften Nachteile Foto: APA/AFP/ERIC PIERMONT Washington – Airbus-Chef Thomas Enders hatte es bereits befürchtet, nun wird seine Erwartung Realität. Im Streit mit der Europäischen Union (EU) über Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus dreht die US-Regierung wieder an der Zollschraube. Die Abgaben auf EU-Flugzeuge würden von 10 auf 15 Prozent angehoben, teilte das Büro des US-Handelsbeauftragten am Freitag mit. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Weiterlesen: DER STANDARD

USA und Taliban vereinbaren einwöchige 'Gewaltreduktion' - derStandard.at

USA ermitteln gegen Universitäten Harvard und Yale - derStandard.at

Justiz-Streit: Wehret den Anfänge(r)n! - derStandard.at

Verteidigungs­ministerin Tanner: „Airbus wird mich noch...Tanner will nach dem Vergleich in den USA „vollumfassende Kooperation“ vom Eurofighter-Mutterkonzern Airbus. Ein Termin zwischen Ministerium und Airbus ist geplant.

450.000 EVN-Kunden bekommen Gutschrift - Niederösterreich | heute.atIm Streit zwischen dem VKI und der EVN gibt es eine Einigung: Mehrere Hunderttausend Kunden haben Anspruch auf eine Gutschrift – es geht um einen einstelligen Millionenbetrag.

Faktencheck: Eurofighter-Ausstieg, wie realistisch ist das überhaupt?Der Druck auf Airbus ist gestiegen, die Drohkulisse eines Vertragsausstiegs dürfte aber andere Ziele verfolgen, schreibt WilfriedRombold Eurofighter Bundesheer Faktencheck Tanner Doskozil



Experte im Chat: Virologe beantwortet Fragen zum Coronavirus

'Ekelhaft': Offener Rassismus eines Linzer FPÖ-Stadtrats

Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner

Casinos: Stoss erhielt 214.000 Euro für sechs Monate Beratung

Amadeus Awards 2020: Gabalier verärgert, weil nicht nominiert - derStandard.at

Linker SPÖ-Flügel bröckelt immer mehr von Rendi-Wagner ab

Coronavirus: Vermutlich zwei Infizierte in Tirol

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

15 Februar 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Stell dir vor, es gibt Jobs, und keiner geht hin

Nächste nachrichten

Wann kehrt Shiffrin in den Ski-Weltcup zurück? - Wintersport | heute.at
Im Fasching als SS-Mann: Schüler suspendiert Puzzles: Eine erstaunlich einfache Antwort auf den digitalen Stress Rendi-Wagner: „Habe die Jugend immer gefördert“ Coronavirus: Dreh von 'Mission: Impossible' verschoben Coronavirus: Sorge wegen Auswirkungen auf Italiens Wirtschaft Coronavirus: Enorme Rückggänge bei Reisen und Flügen Konserven, Nudeln, Klopapier: Erste Hamsterkäufe in Österreich Coronavirus: Die Telefone laufen heiß EU will Smartphone-Hersteller zu einfacherem Akkutausch zwingen - derStandard.at Kitchen Impossible: Das sagt Haya Molcho zum Wutausbruch von Tim Mälzer PISA-Test: Österreichs Schüler strengten sich kaum an Coronavirus in Innsbruck: 'Niemand darf rein oder raus' - ZiB-Beitrag sorgt für Schmunzeln
Experte im Chat: Virologe beantwortet Fragen zum Coronavirus 'Ekelhaft': Offener Rassismus eines Linzer FPÖ-Stadtrats Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner Casinos: Stoss erhielt 214.000 Euro für sechs Monate Beratung Amadeus Awards 2020: Gabalier verärgert, weil nicht nominiert - derStandard.at Linker SPÖ-Flügel bröckelt immer mehr von Rendi-Wagner ab Coronavirus: Vermutlich zwei Infizierte in Tirol Schutzmasken: Produktion kommt nicht nach ServusTV-Chef kritisiert 'plumpen ORF' und 'vorlaute' Grüne Mutter spricht offen über Thunbergs Depressionen Mädchen tot: So gefährlich sind Handys in Badewanne - Vorarlberg | heute.at 'Gefährlich nah an Norditalien': Reisewarnung für Fasching in Villach