US-Regierung will aromatisierte E-Zigaretten verbieten

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren insgesamt sechs Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten stehen sollen.

11.09.2019 22:32:00

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren insgesamt sechs Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten stehen sollen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren insgesamt sechs Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten stehen sollen.

Washington"sehr strenge" Vorschriften an. GesundheitsministerAlex Azarsagte, eine Richtlinie werde derzeit erarbeitet, die die aromatisierten Produkte vom Markt verbannen soll.Trump bezeichnete das Rauchen von E-Zigaretten als"großes Problem", das wahrlich"nicht wunderbar" sei. Für Unternehmen sei es innerhalb kürzester Zeit ein"riesiges Geschäft" geworden. Zuletzt waren mehrere

Hongkong-Aktivist Joshua Wong: 'EU soll Sanktionen gegen China verhängen' - derStandard.at Trump schlägt um sich - derStandard.at ÖBB-Aufsichtsrat wird grün, rot und schwarz eingefärbt - derStandard.at Weiterlesen: KURIER »

US-Regierung will aromatisierte E-Zigaretten verbietenZuletzt waren mehrere Todesfälle in den USA bekannt geworden, die auf den Gebrauch von E-Zigaretten zurückgehen.

Republikaner gewinnt Nachwahl im US-Bundesstaat North CarolinaDie Wahl in North Carolina galt als Stimmungstest für US-Präsident Donald Trump. Er feierte Dan Bishops Sieg im Onlinedienst Twitter: 'Er hat mich um Hilfe gebeten, wir haben zusammen seine Strategie geändert und er ist ein tolles Rennen gelaufen.'

'Russische Propaganda': US-Sender OANN verklagt Moderatorin Rachel Maddow - derStandard.at

US-Außenminister Pompeo verdächtigt Iran geheimer Atom-Aktivitäten - derStandard.at

US-Bundesstaaten kündigen Kartellermittlungen gegen Google an - derStandard.at

US-Polizei sucht Walter-White-Doppelgänger - News | heute.atDie Polizei von Illinois fahndet nach einem Crystal-Meth-Koch. Beim Anblick des veröffentlichten Fahndungsfotos flippt die Netzgemeinde aus.