US-Exportschranken: Astra Zeneca kürzt erneut Impfstoff-Lieferung an EU

US-Exportschranken: Astra Zeneca kürzt erneut Impfstoff-Lieferung an EU:

13.03.2021 16:00:00

US-Exportschranken: Astra Zeneca kürzt erneut Impfstoff-Lieferung an EU:

Statt den geplanten 220 Millionen Dosen sollen 100 Millionen bis Jahresmitte geliefert werden. Unternehmen begründet dies mit Exportbeschränkungen

Brüssel – Astra Zeneca hat eine weitere drastische Kürzung seiner Impfstoff-Lieferungen in die Europäische Union angekündigt. Man beabsichtige, im ersten Halbjahr dieses Jahres 100 Millionen Dosen in die EU-Staaten zu liefern, 30 Millionen davon im ersten Quartal, teilte der britisch-schwedische Pharmakonzern am Freitagabend mit. Zuletzt war der Konzern noch von 220 Millionen Dosen bis zur Jahresmitte ausgegangen.

U-Ausschuss: Opposition will Partei-Handy von Kurz Eva Glawischnig verlässt Novomatic endgültig Kurz-Versprechen: An diesem Tag sind wir alle geimpft

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...