Uno ortet 'weitreichendste' Rückschläge bei Menschenrechten

Uno ortet 'weitreichendste' Rückschläge bei Menschenrechten:

22.06.2021 00:13:00

Uno ortet 'weitreichendste' Rückschläge bei Menschenrechten:

Vor allem China, Russland und Äthiopien stehen in der Kritik. Laut einem Uno-Bericht stieg die Zahl der weltweit entführten und vergewaltigten Kinder stark an

Genf/Peking/Moskau/New York – Angesichts der sich massiv verschlechternden Menschenrechtslage hat die UN-Menschenrechtsbeauftragte Michelle Bachelet die Staatengemeinschaft zum Handeln aufgerufen."Um sich von der weitreichendsten und schwerwiegendsten Kaskade von Menschenrechtsverletzungen zu unseren Lebzeiten zu erholen, brauchen wir eine lebensverändernde Vision und konzertierte Aktionen", sagte Bachelet am Montag. Konkret benannte sie unter anderem die Lage in China, Russland und Äthiopien.

Maschinenpistole in gestopptem Schlepperbus Vertrauen in Institutionen: Polizei und VfGH top Corona-Experte: „Party, bevor Sensenmann kommt?“

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Rettungshelikopter landet auf Steg im GänsehäufelEin spektakulärer Notarzteinsatz hat sich am frühen Sonntagnachmittag im bei Wiener Badegästen beliebten Gänsehäufl abgespielt - ein ... Und weiter? War es eine falscher Alarm? Und weiter? War es ein falscher Alarm? Wie konnte der hubschrauber stehen

CDU und CSU einigen sich offenbar auf ein gemeinsames WahlprogrammBei der CSU-Forderung nach einer Mütterrente und der Grunderwerbssteuer soll es aber noch Unneinigkeit geben

Corona-Studie: Neurologische Probleme bei KrankenhauspatientenZwei Monate nach Erkrankung waren bei über 50 Prozent Gedächtnis, räumliches Denken und Informationsverarbeitung gestört.

Hanger kritisiert Inseratenvergabe der Stadt WienDie Wiener Stadtregierung müsse endlich klare Regeln bei der Inseratenvergabe auf den Tisch legen, so Hanger. Org, fast so, als hätte man in einem Wahljahr mehr inseriert... was für eine Aufdeckung! Dieser Hanger ist ja nicht zu überbieten!! Ist ihm und der Partei das nicht peinlich geh , haltets doch einfach die Pappn zu diesem Thema

Sturm Graz will Euphorie annehmen: 'Ziel ist neuer Abo-Rekord'Trainer Ilzer gab vor: Bei 'Tanz auf drei Hochzeiten gute Figur machen'