Unbekannte versenden gefälschte Einladungen zur Documenta - derStandard.at

24.11.2020 16:06:00

Unbekannte versenden gefälschte Einladungen zur Documenta:

Unbekannte versenden gefälschte Einladungen zur DocumentaInsgesamt wurden 33 Falsch-E-Mails verschickt. Über den Absender gibt es bisher keinerlei Informationen. Die bedeutende Ausstellung findet 2022 in Kassel stattFoto: REUTERS / Ralph Orlowski

Kurz ändert sein System – als Folge von Fehlern So hoch ist die Strafe, wenn FFP2-Maske in Öffis fehlt Burgerkette Five Guys eröffnet in Kürze in Wien - derStandard.at

Kassel – Unbekannte haben weltweit gefälschte Einladungen zur Teilnahme an der kommenden documenta versandt."Wir wissen von 33 solcher E-Mails", sagte eine Sprecherin der bedeutenden Ausstellung für moderne Kunst am Dienstag in Kassel. Die Schreiben seien unter anderem an Kuratoren, Museumsdirektoren und Künstler gegangen."Über den Absender können wir bisher nur mutmaßen." Zuvor hatten die"Süddeutsche Zeitung" und"Monopol" über das Thema berichtet.

Weiterlesen: DER STANDARD »