U-Ausschuss Commerzialbank: Finanzminister soll aussagen

U-Ausschuss Commerzialbank: Finanzminister soll aussagen

19.10.2020 10:09:00

U-Ausschuss Commerzialbank: Finanzminister soll aussagen

Zeugenliste bis Weihnachten festgelegt. Zwei Whistleblower werden geheim befragt.

pocketDer Untersuchungsausschuss in der Causa Commerzialbank will am Dienstag die Liste jener Personen beschließen, die von den Parteien als Zeugen geladen werden. Die SPÖ Burgenland habe sich mit den Oppositionsparteien auf eine gemeinsame Liste bis Weihnachten geeinigt, ließ SP-Landesgeschäftsführer Roland Fürst, Fraktionsführer im Ausschuss, am Sonntag wissen. Darauf zu finden ist auch Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP). Die Beantwortung der von der SPÖ initiierten parlamentarischen Anfrage an Blümel in der Causa Commerzialbank sei „mehr als enttäuschend“ ausgefallen, begründete Fürst. „Auf die 50 Fragen gibt es so gut wie keinerlei Antworten“. Daher werde der Finanzminister nun zum ersten Block Anfang November in den U-Ausschuss geladen.

Unfassbar: Im Pflegeheim wurden Impfungen einfach weggeschmissen Zahlen sinken nicht – Ende von Lockdown wackelt Corona-Demos: Polizei geht härter gegen Maskensünder vor

Pucher, Klikovits und AufsichtsräteAuch der frühere Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) sowie der ehemalige burgenländische Finanzlandesrat Helmut Bieler (SPÖ) stehen auf der Liste. Außerdem Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ), der ehemalige Commerzialbank-Vorstandsvorsitzende Martin Pucher und seine Vorstandskollegin Franziska Klikovits sowie Mitglieder des Aufsichtsrates, an dessen Arbeit massive Kritik geäußert wurde.

Geheime Befragung Weiterlesen: KURIER »

Traun: Altes Industrie-Areal soll neues Zentrum werden - derStandard.at

Verschärfung der Corona-Maßnahmen soll heute bekannt gegeben werden - derStandard.at

Finanzreferenten: Länder laden Blümel vor: 'Uns fehlen 1,5 Milliarden für Spitäler'Die Finanzlandesräte pochen auf einen Sondergiplfel zur Übernahme der Kosten, die den Landesspitälern durch die Covid-Pandemie entstanden sind. Kärntens LHStv. Gabriele Schaunig (SPÖ) kritisiert, dass es seit Beginn der Krise kein gemeinsames Gespräch mit Blümel mehr gegeben habe. Ich hoffe, Finanzminister Gernot_Bluemel ist nicht gewillt, die Wahlgeschenke von BgmLudwig zu finanzieren!

US-Geschäftsfrau gibt Affäre mit Boris Johnson zuAls Londoner Bürgermeister soll er dem Ex-Model Jennifer Arcuri laut 'Daily Mail' unrechtmäßig Fördergelder ermöglicht haben.

Pro und Kontra: Soll man beheizte Wintergastgärten dauerhaft salonfähig machen?Die Coronakrise hat einen wahren Boom an mit Strahlern beheizten Wintergastgärten zur Folge. Soll man in diesem Punkt eher die Wirte als das Klima retten? Und sollen Wintergastgärten kommen, um zu bleiben? zur Folge. Soll man in diesem Punkt eher die Wirte als das Klima retten? Und sollen Wintergastgärten kommen, um zu bleiben?

Rassismus-Vorwurf gegen Mitarbeiter der Wiener LinienEin Mann soll ohne Maske U-Bahn gefahren und deshalb mehrere Minuten lang auf den Boden gedrückt worden sein. Na klar wieder mal die Rassismus Keule, diese SPÖ Politikern, untragbar.