TV-Quoten: ORF1 strauchelt, 'Das Leben ist schön' muss pausieren

02.03.2020 12:45:00

ORF2 und ServusTV gewinnen im Februar dazu, ATV verliert leicht. Vorerst Abschied nehmen heißt es vom ORF1-Reportage-Format.

ORF1 muss im Februar Verluste verbuchenAuch der Blick auf die Monatsmarktanteile des Senders gibt wenig Anlass zur Freude: Im Februar kamORF1auf 9,2 Prozent bei den Zusehern ab 12 Jahren sowie auf 10,5 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag dieser letzte Wert bei 13,5 Prozent – ein Minus von 3 Prozentpunkten, wenngleich es 2019 mit der

Ski-WMÅreauch ein quotenbringendes Großereignis gab.Wie die angekündigten „Programmadaptionen“ für den Einserkanal aussehen und wann diese kommen werden, war vorerst nicht zu erfahren.Plus für den Zweier und ServusTVAus Quotensicht erfreulicher verlief das vergangene Monat hingegen für

Weiterlesen: KURIER »

ORF kickt Thriller mit Tom Hanks wegen Coronavirus - TV | heute.atStatt Tom Hanks wird am Sonntagabend ein Western auf ORF 1 zu sehen sein.

Deshalb ist Preuss der schlimmste Bachelor ever - TV | heute.atKonsequent charmefrei, beispiellos sexistisch und mit beharrlicher Widersprüchlichkeit hat er es zum Titel geschafft: 5 Gründe, warum der RTL-Bachelor der dämlichste seiner Zunft ist.

Instagram-Flirt! Liebt Neymar TV-Moderatorin? - Fussball | heute.atEr ist einer der besten Torjäger der Welt. Sie unterhält ein Millionen-Publikum vor der TV-Kamera. Sind sie gemeinsam ein Paar? Um Neymar und eine deutsche TV-Moderatorin gibt es Liebes-Gerüchte. er wird ihr wohl schauspiel tipps geben.

Corona-Notfallpläne, Saufen und Skifahren um jeden Preis: TV-Tipps für Montag, 2. März - derStandard.at

Servus TV schafft im Februar Quotenspitze mit Thiem, im Gesamtpublikum vor ATV und Puls 4 - derStandard.at

TV-Tipps für Sonntag: Die Berlinale-Bären, Jagd auf Redford, 'Im Zentrum' infiziert mit Angst - derStandard.at

© Bild: ORF/Hubert Mican/ORF ORF1 muss im Februar Verluste verbuchen Auch der Blick auf die Monatsmarktanteile des Senders gibt wenig Anlass zur Freude: Im Februar kam ORF1 auf 9,2 Prozent bei den Zusehern ab 12 Jahren sowie auf 10,5 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen.Das Coronavirus macht sich jetzt auch im Hauptabendprogramm bemerkbar: Der ORF hat sich wegen des Erregers entschieden, am Sonntagabend nicht wie geplant den Dan-Brown-Thriller"Inferno" zu zeigen.Created with Sketch.Vergangenen Samstag saß Neymar beim Heimspiel von Paris Saint-Germain gegen Dijon (4:0) eine Sperre ab.

Zum Vergleich: Im Vorjahr lag dieser letzte Wert bei 13,5 Prozent – ein Minus von 3 Prozentpunkten, wenngleich es 2019 mit der Ski-WM Åre auch ein quotenbringendes Großereignis gab. Wie die angekündigten „Programmadaptionen“ für den Einserkanal aussehen und wann diese kommen werden, war vorerst nicht zu erfahren.15 Uhr der Western"Die glorreichen Sieben" über die Mattscheibe. Plus für den Zweier und ServusTV Aus Quotensicht erfreulicher verlief das vergangene Monat hingegen für ORF2 . Und für Preuss ist es nur ein Delikt von acht, das ihn in Untersuchungshaft brachte. Der Sender erzielte im Februar einen Marktanteil von 20,9 Prozent (Zielgruppe 12+) und liegt damit über dem Wert aus dem Vergleichszeitraum im Jahr 2019 von 19,5 Prozent. Aus Pietätsgründen entschloss man sich also zum Programmwechsel. Positiv verlief der Vormonat auch für ServusTV. Nach dem gemeinsamen Stadion-Besuch soll Neymar die 38-jährige Blondine auch einigen Teamkollegen vorgestellt haben.

Der Salzburger Privatsender konnte einen Marktanteil von 3,8 Prozent verbuchen (im Vorjahr waren es 2,5). Und beteuerte im RTL-Interview: Er würde einem Tier niemals etwas antun. In der Zielgruppe 12–49 lag der Marktanteil im Februar bei 3,3 Prozent (2019 waren es im selben Monat 2,1). .