Tsunami - Vulkan im Inselstaat Tonga löste Tsunami im Südpazifik aus

15.01.2022 20:15:00

Auf den Inseln kam es zu Flutwellen und Ascheregen. Das Ausmaß der Schäden ist weiterhin unklar.

Der Ausbruch eines unterseeischen Vulkans in der Nähe des Inselreichs Tonga hat in weiten Teilen des Pazifiks zu Tsunami-Warnungen geführt.

Auf den Inseln kam es zu Flutwellen und Ascheregen. Das Ausmaß der Schäden ist weiterhin unklar.

Weiterlesen: Wiener Zeitung »

Vulkan im Inselstaat Tonga löste Tsunami im Südpazifik ausVulkan im Inselstaat Tonga löste Tsunami im Südpazifik aus:

Vulkan im Inselstaat Tonga löste Tsunami im Südpazifik ausVulkan im Inselstaat Tonga löste Tsunami im Südpazifik aus:

Après-Ski macht bis zu 80 Prozent der Infektionen im Freizeitbereich ausDebatte über Änderungen für PCR-Tests in Österreich: Starlinger ist für Priorisierung, während die Stadt Wien das PCR-Testangebot weiter ausbauen möchte. Die Corona-News im Überblick Hüstel. Wer ist nun der Treiber der Pandemie? Dachte dort gilt 2G? Tirol nur so. Wer macht bei euch die Titel?

81-Jährigen im letzten Moment aus dem Inn gezogenDem beherzten Eingreifen von zwei Passanten verdankt ein 81-jähriger Tiroler sein Leben. Der Radfelder ist am Donnerstag gegen 16.15 Uhr auf ...

Berufsfeuerwehr löschte Brand in Linzer WohnungLINZ. Dichter Rauch drang am Donnerstagabend aus einer Wohnung in der Sattlerstraße im Kaplanhofviertel.

Drei Feuerwehren bei Kleinbrand im Bereich einer Absauganlage in Hörsching im Einsatz | laumat|atHÖRSCHING. Drei Feuerwehren waren Donnerstagabend nach einem Brandmeldealarm, der sich als Kleinbrand herausgestellt hatte, alarmiert.

Der Ausbruch eines unterseeischen Vulkans in der Nähe des Inselreichs Tonga hat in weiten Teilen des Pazifiks zu Tsunami-Warnungen geführt.Foto: AFP/MARY LYN FONUA Nuku'alofa – Vulkanische Aktivität im südpazifischen Inselstaat Tonga hat dem US-Tsunami-Warnzentrum zufolge in der Region einen Tsunami ausgelöst.Foto: AFP/MARY LYN FONUA Nuku'alofa – Vulkanische Aktivität im südpazifischen Inselstaat Tonga hat dem US-Tsunami-Warnzentrum zufolge in der Region einen Tsunami ausgelöst.Foto: EPA/MICHAEL REYNOLDS Das Wichtigste in Kürze: Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.

Für ganz Tonga wurde am Samstag eine Tsunami-Warnung herausgegeben, wie das örtliche Wetteramt mitteilte. Lokale Medien berichteten, Flutwellen hätten nach dem Ausbruch des Vulkans Hunga-Tonga-Hunga-Ha'apai Grundstücke auf der Hauptinsel Tongatapu überschwemmt. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Es habe Asche geregnet und Telefonverbindungen seien ausgefallen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.\nDer Vulkanausbruch war auf Aufnahmen des japanischen Satelliten Himawari-8, die auch auf Twitter veröffentlicht wurden, zu sehen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Der Ausbruch sei laut 'National Institute of Information and Communications (Japan)', die diese veröffentlichte, so intensiv gewesen, dass er auf Fidschi mehr als 800 Kilometer entfernt als 'lautes Donnergeräusch' zu hören war. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

\nhttps:\/\/twitter.B.B.com\/spectatorindex\/status\/1482234355418546176?s=20Tsunamiwarnungen auch in anderen Ländern\nDas Ausmaß der Schäden war am späten Abend (Ortszeit) demnach zunächst unklar. Medienberichten zufolge wurde Tongas König Tupou VI. Sie haben ein PUR-Abo?. aus dem Königspalast in der Hauptstadt Nuku'alofa in Sicherheit gebracht. Der australischen Wetterbehörde zufolge wurde in der Stadt eine 1,2 Meter hohe Welle beobachtet.

Auch die Behörden weiterer Pazifik-Staaten gaben Tsunami-Warnungen heraus, darunter Fidschi, Samoa und Neuseeland. Menschen wurden aufgefordert, von Küstengebieten fernzubleiben.\nDer Nationale Wetterdienst der USA (NOAA) teilte am Samstag mit, Auswirkungen könnten sich auch an Teilen der Westküste des Landes sowie in Alaska bemerkbar machen. Für Hawaii wurde ein Tsunami-Hinweis herausgegeben. Bisher seien dort aber keine Schäden gemeldet worden, hieß es.

 \n\n\nIhr Browser kann derzeit leider keine SVG-Grafiken darstellen!\nKleine Flutwellen auf Fidschi\nAuch die Fidschi-Inseln sprachen eine Tsunami-Warnung aus. Die Bewohner sollten die Küsten 'wegen starker Strömungen und gefährlicher Wellen' meiden. Ein TV-Reporter aus Fidschi postete ein Video auf Twitter, das zeigte, wie kleinere Flutwellen an Land trafen und Menschen sich in ihren Autos in Sicherheit brachten.\nFür Amerikanisch-Samoa hob der Wetterdienst eine Tsunami-Warnung wieder auf. Anhand der vorliegenden Daten sei laut davon auszugehen, dass die Tsunami-Gefahr vorbei sei, es aber noch zu Schwankungen des Meeresspiegels kommen könne, hieß es weiter.

\nDer Vulkan war erst am Freitag ausgebrochen. Örtlichen Behörden zufolge wurden am Vortag nur kleine Tsunami-Wellen von bis zu 30 Zentimetern registriert. Hunga-Tonga-Hunga-Ha'apai ist seit Dezember immer wieder aktiv. Der Vulkan liegt etwa 30 Kilometer südöstlich der zu Tonga gehörenden Insel Fonuafo'ou (auch als Falcon Island bekannt). (apa, Reuters, dpa)\n .