Tschickender Busfahrer in St. Pölten: Was darf ein Chauffeur?

Ein Lenker der VOR-Flotte rauchte bei einer Leerfahrt eine Zigarette. Ist das erlaubt?

23.03.2021 21:16:00

Ein Lenker der VOR-Flotte rauchte bei einer Leerfahrt eine Zigarette. Ist das erlaubt?

Ein Lenker der VOR-Flotte rauchte bei einer Leerfahrt eine Zigarette. Ist das erlaubt? Der KURIER fragte nach.

pocketDer KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter"Ganz St. Pölten" anmelden.

Das schreibt Mückstein an „Krone“-Postler Jeannée Corona-Infektionszahlen in Vorarlberg seit Öffnung vervierfacht William und Kate: Erster Auftritt geht ans Herz

Busfahrer haben einen stressigen Job. Sie müssen püntklich sein, außerdem wollen die Passagiere sicher ans Ziel gebracht werden. In St. Pölten ist die Busflotte mittlerweile jeden Tag unterwegs, rund 350.000 Kilometer werden pro Jahr zurückgelegt.

LeerfahrtKeine Frage also, dass Pausen für Buslenker wichtig sind. Doch Dienstagfrüh wurde ein Fahrer beobachtet, der genüsslich bei offener Seitenscheibe an einer Zigarette zog und dabei Kaffee trank. Die Situation wurde an einer Kreuzung im Bereich der Porschestraße in der Landeshauptstadt beobachtet, allerdings handelte es sich offensichtlich um eine Leerfahrt. Der Bus war Richtung Süden unterwegs. headtopics.com

VOR-Sprecher Georg Huemer© Bild: VerkehrsbundStellt sich also die Frage: Darf ein Busfahrer während der Fahrt rauchen? Nein, sagt Georg Huemer, Pressersprecher des Verkehrsbundes Ost-Region (VOR). Der VOR betreibt in Niederösterreich alle Regionalbusse. Tatsächlich dürfen Busfahrer nicht einmal in unmittelbarer Nähe zum (stehenden) Fahrzeug tschicken, sondern müssen einige Meter Abstand einhalten.

Richtlinien Weiterlesen: KURIER »

Geh bitte....in China fällt a Radl um!! Das 'passiert' nicht nur im VOR...sondern überall....Lenker sind auch 'nur' Menschen ja auch Busfahrer sind noch immer nicht Drogen frei