Tschechien schafft geplante Impfpflicht für Senioren ab

20.01.2022 00:19:00

Tschechien macht seine Entscheidung für eine Impfpflicht für Senioren und bestimmte Berufsgruppen wieder rückgängig.

Tschechien macht seine Entscheidung für eine Impfpflicht für Senioren und bestimmte Berufsgruppen wieder rückgängig.

PRAG. Tschechien macht seine Entscheidung für eine Impfpflicht für Senioren und bestimmte Berufsgruppen wieder rückgängig.

< 1 MinEs werde unter seiner Regierung keine Impfpflicht geben, versicherte der neue Ministerpräsident Petr Fiala nach einer Kabinettssitzung am Mittwoch in Prag. Man wolle die Gräben in der Gesellschaft nicht vertiefen, führte der liberal-konservative Politiker zur Begründung an.

Die Vorgängerregierung unter Andrej Babis hatte die begrenzte Impfpflicht im Dezember als eine ihrer letzten Handlungen beschlossen. Die Verordnung sollte eigentlich im März in Kraft treten. Die Impfpflicht sollte unter anderem für Menschen ab 60 Jahren, Polizisten, Feuerwehrleute, Soldaten und Mitarbeiter im Gesundheitswesen und in Pflegeheimen gelten.

Weiterlesen: OÖNachrichten »

Impfpflicht: Unmut bei Polizeigewerkschaft über Kontroll-AufgabeWIEN. Ab Februar soll die Impfpflicht in Kraft treten, ab Mitte März der Impfstatus von der Polizei bei jeder Amtshandlung auch kontrolliert werden. 👍

'Zweckwidrige Verwendung': Bei Polizei herrscht Unmut über neue Impfkontroll-AufgabeAb Mitte März soll die Polizei bei jeder Amtshandlung auch den Impfstatus von Personen kontrollieren. Die Polizei-Gewerkschaft kritisiert die angekündigten Impfpflicht-Kontrollen scharf. wozu gibts die polizei

„Nutz- und sinnlos“: Polizeigewerkschafter kritisieren Impfpflicht-KontrollenAb Mitte März soll die Polizei bei jeder Amtshandlung auch den Impfstatus von Personen kontrollieren. Die Polizei-Gewerkschaft kritisiert die angekündigten Impfpflicht-Kontrollen scharf.

Mückstein Richtung Polizei: „Auftrag ausführen“Für die Kritik der Polizeigewerkschaft an der Umsetzung der Impfpflicht-Kontrollen zeigt Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) wenig ... grafkaroly Die Grünen, totalitär bis ins Mark 💁‍♂ Was versteht der schon? Stichwort 'der Impfstoff gelangt nicht ins Blut'... Mückstein und Nehammer sollen ne Mücke machen!

Was sagen Sie zur Impfpflicht?Ab dem 1. Februar wird Österreich als erstes EU-Mitglied eine Covid-Impfung gesetzlich vorschreiben. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Maßnahme bleibt. Die große Falter-Debatte EvaKonzett danke 🙏 Falter! Ohne euch gäbe keine Debatte 😂 was für die impfpflicht steht: pfizeraktionäre und inkompetente politiker. was gegen eine impfpflicht steht: der mündige bürger nein danke

D: Kassenärzte wollen Impfpflicht nicht umsetzenIn Deutschland sorgt die mögliche Einführung einer Impfpflicht für immer hitzigere Debatten. Nun kommt sogar ordentlicher Gegenwind von Medizinern: ... Wann gibt es denn die Hospitalisierungen? Sind die heute ausgefallen oder wie? ... LG, ein 'ungespikter', jedoch nachweislich völlig GESUNDER und GLÜCKLICHER Schwurbler'!!! 😉

Lesedauer < 1 Min Es werde unter seiner Regierung keine Impfpflicht geben, versicherte der neue Ministerpräsident Petr Fiala nach einer Kabinettssitzung am Mittwoch in Prag.Lesedauer< 1 Min Massive Kritik daran kommt nun von sozialdemokratischen und freiheitlichen Gewerkschaftern.Sie soll in drei Phasen eingeführt werden: Eine straflose Eingangsphase ab Anfang Februar, ab Mitte März soll die Pflicht zum Stich als Kontrolldelikt mit Hilfe der Polizei durchgesetzt werden.Der kleine Virus offenbart große Probleme.

Man wolle die Gräben in der Gesellschaft nicht vertiefen, führte der liberal-konservative Politiker zur Begründung an. Die Vorgängerregierung unter Andrej Babis hatte die begrenzte Impfpflicht im Dezember als eine ihrer letzten Handlungen beschlossen. "Es kann nicht sein, dass immer nur auf die Kollegenschaft abgeladen wird", konstatierte Greylinger, Vorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG). Die Verordnung sollte eigentlich im März in Kraft treten."Es kann nicht sein, dass immer auf die Kollegenschaft abgeladen wird", kritisiert Gewerkschafter Hermann Greylinger (FSG). Die Impfpflicht sollte unter anderem für Menschen ab 60 Jahren, Polizisten, Feuerwehrleute, Soldaten und Mitarbeiter im Gesundheitswesen und in Pflegeheimen gelten."Was passiert, wenn die Betroffenen nie einzahlen?" Die Polizei müsse eine Aufgabe erledigen, die"nutz- und sinnlos ist, dagegen verwehren wir uns", sagte Greylinger. In Tschechien haben nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC bisher 62,9 Prozent der Bevölkerung eine Grundimmunisierung gegen Covid-19 erhalten. Wir müssen etwas tun, besser aber die anderen tun es.

Knapp ein Drittel der Bevölkerung hat zusätzlich eine Auffrischimpfung bekommen. Sie werde"für politische Zwecke zweckwidrig verwendet", meinte Herbert. Beide verlangen, dass die Impfpflicht hauptsächlich von Beamten der Gesundheitsbehörden durchgeführt wird. Das ist weniger als in Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern. Die Omikron-Welle sorgt unterdessen für eine Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen. So sei es"wohl einzigartig", dass"normale Polizisten in Zivil die Einkaufsgewohnheiten der österreichischen Bevölkerung überwachen", sagte Herbert, das habe er in 40 Dienstjahren noch nicht erlebt. Am Mittwoch meldeten die Gesundheitsbehörden 28.Die.469 neue Fälle binnen 24 Stunden. Er wolle erst vom Innenministerium Details über den neuen Auftrag erfahren, ließ er"Ö1" wissen. Die Polizei werde hier zu politischen Zwecken "zweckwidrig" verwendet? Es ist Aufgabe der Polizei die Einhaltung von Gesetzen zu kontrollieren.

Auf seiner Sitzung brachte das Kabinett zudem eine Neuauflage des Pandemiegesetzes auf den Weg. Das Gesetz, das sonst Ende Februar auslaufen würde, gibt den Gesundheitsämtern weitreichende Befugnisse. So können zum Beispiel Geschäfte geschlossen werden. .