Trotz Covid-Verdachts zur Arbeit gegangen: OGH bestätigt Jobverlust

Eine Dienstnehmerin war nach einem Covidtest als Verdachtsfall heimgeschickt worden, ging aber trotzdem zur Arbeit. Sie wurde entlassen zu Recht, wie der Oberste Gerichtshof nun bestätigte.

28.10.2021 15:58:00

Eine Dienstnehmerin war nach einem Covidtest als Verdachtsfall heimgeschickt worden, ging aber trotzdem zur Arbeit. Sie wurde entlassen zu Recht, wie der Oberste Gerichtshof nun bestätigte.

Eine Dienstnehmerin war nach einem Covidtest als Verdachtsfall heimgeschickt worden, ging aber trotzdem zur Arbeit. Sie wurde entlassen – zu Recht, wie der Oberste Gerichtshof nun bestätigte.

Eine Absonderungsanordnung wegen des Verdachts auf eine Covidinfektion zu ignorieren ist keine gute Idee – so viel steht fest. Geht man trotzdem weiterhin zur Arbeit, kann das sogar den Job kosten – das zeigt eine aktuelle Entscheidung des Obersten Gerichtshofs (OGH; 8 ObA 54/21f). Und das bleibt auch künftig relevant, denn auch die ab November geltende 3-G-Regel am Arbeitsplatz schließt solche Szenarien nicht aus.

Nach Après-Ski-Video: Tiroler Polizei verschärft Kontrollen von Handykameras

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse.

Weiterlesen: Die Presse »

Äthiopien: Auf Reportage im Krieg

Bartholomäus Laffert ist einer der wenigen westlichen Journalisten, die vom Krieg in Äthiopien berichten. Wie gefährlich ist sein Alltag?

Post-Covid: Covid-Infektion erhöht Anfälligkeit für andere KrankheitenErkrankt man an Covid-19, erhöht sich die Anfälligkeit für andere Krankheiten. Auch Kinder und Jugendliche sind potenziell von Post-Covid betroffen.

Erneut mehr als 4.200 Neuinfektionen binnen 24 StundenZudem gab es 27 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion. Sinnlose Zahlen ohne Aussagekraft! Die Lügen der kurztürkisgrünen Politikerinnen mit käuflichen Medien kennen wir schon!! Zusammenhang? LOL :-) Ihr solltet das Kurier-Logo auf türkis-grün umfärben. Wahnsinn, wie schnell sich die Medien mitschuldig machen, nur um noch mehr Medienförderung zu bekommen. Oh Du armes korruptes, faschistisches Österreich mit all den politisch gesteuerten Medien. impfpflicht impferpressung

Corona-Impfung - BioNTech will Impfstoff-Werk in Afrika bauenBioNTech will ab kommendem Corona-Impfstoffe auch in Afrika produzieren und ein Werk in Senegal bauen. Haha dachte schon bei die Perser :) Rund 3-5 Prozent der Afrikaner sind 65+, wenn ich richtig informiert bin. In vielen Ländern sind die Hälfte der Bevölkerung jünger als 20 oder 30. Der Rest steht bekanntlich in den Corona- Statistiken.

Experten: Intensiv nähert sich kritischer GrenzeDas Covid-Prognose-Konsortium rechnet mit einer baldigen Verschärfung der Situation in den Spitälern. So dürften bereits innerhalb der kommenden zwei ... Was für eine verlogenen Berichterstattung! Wir haben doch den Gamechanger :-) Im Übrigen sollte man sich mal mehr damit beschäftigen, Menschen endlich menschenwürdig sterben zu lassen, so wie es der VFGH eigentlich vorgehabt hat :-( Und da ist schon wieder der nächste Fehler von WolfgangMueckst. Die Maßnahmen bundesweit umsetzen zu wollen. Die Stufenregelung sollte landesabhängig sein.

Papst Franziskus erhielt dritte Corona-ImpfdosisPapst Franziskus erhielt dritte Corona-Impfdosis: Es sei eine „moralische Pflicht“, sich gegen Corona impfen zu lassen, hatte der Papst zuletzt öfters betont. Geimpfte sterben früher Viel Glück Amen 🙏🏻

Corona-Alarm nach Impfgegner-Premiere im LandtagAm Samstag wurden der oberösterreichische Landtag angelobt. Nur ein paar Tage später gibt es in den Reihen der MFG-Fraktion einen Covid-Verdachtsfall. Wie in allen anderen Fraktionen ebenfalls schon unzählige COVID-Fälle waren, allen voran die türkise Mafia :-) Und heuer gibts auch wieder Grippefälle. Ist ja das gleiche.