Transplantation missglückt: Österreicher isst Schweineherz, das ihm eingesetzt werden sollte

Nachrichten erfahren, bevor sie passieren.

13.01.2022 13:25:00

Transplantation missglückt: Österreicher isst Schweineherz, das ihm eingesetzt werden sollte

Nachrichten erfahren, bevor sie passieren.

WIEN – „Herr Langmaier, gratuliere, hier ist ihr Schweineherz, damit können Sie sicher noch fünf bis zehn Jahre leb…“ Die behandelnde Chefärztin verstummt und starrt mit offenem Mund auf ihren Patienten Gerhard Langmaier (72), der das Herz gerade vor ihr mit Salz bestreut, eine Flasche Zweigelt öffnet, das Organ auf einen kleinen Griller neben seinem Bett legt und anschließend verspeist.

Österreichs seriösestes Abo kann man sich schenken. 🎁Auch kontaktlos 😷Jahresabo schenken ab 36 EUR Patient zufrieden „Ah, Baucherl dankt. Und jetzt no a Zigarette danach haha. Den Kantinenfraß den i do immer kriagt hob, den packt jo kana. Nur a Kleinigkeit no, wenn’s dem Ombudsmann bitte ausrichten: Nächstes mal vielleicht panieren, und a Kartoffelsalat dazua, des warad Klass. Bitte sofort erledigen, sunst steh i morgen beim Bürgeranwalt!“ Langmaier greift sich ans Herz, sein Puls setzt kurz aus, dann ist er wieder da. „Nix tragisches, wissen’s eh, de Wetterumstellung, danke Wadsak, wofür zahl i eigentlich de GIS?“

Weiterlesen: Die Tagespresse »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

Hahah Hoffe für ihn das es noch ein Herz gibt Das Herz ist in ihm drin, das würde ich schon eine erfolgreiche Transplantation nennen.

Medizin-Sensation mit Schweineherz: Wenn Tierorgane Menschenleben rettenDie Transplantationsforschung läuft auf Hochtouren: In den USA wurde einem Mann nun erfolgreich ein Schweineherz eingesetzt. Was das für die Zukunft der Organspendemedizin bedeutet. Wo ist hier die Ethikkommission? Funktioniert das Schweineherz nur bei Männer? Der Mensch lässt sich immer mehr zum Tier degradieren. Geistig wie körperlich. Die Krone der Schöpfung?!

57-Jähriger mit transplantiertem Schweineherz 'erholt sich weiter'BALTIMORE (MARYLAND). Der 57-Jährige, dem weltweit erstmals ein Schweineherz als Ersatzorgan eingesetzt wurde, hat einen weiteren Schritt überstanden.

Transplantation: Ein Schweineherz weckt große HoffnungenErstmals hat ein Patient in den USA ein genverändertes Schweineherz erhalten. Das lässt jene hoffen, die ein Spenderorgan benötigen. Warum der „Meilenstein“ dennoch mit Vorsicht zu genießen ist.

Wimmelbild-Künstler Ali Mitgutsch gestorbenEine Riesenradfahrt sollte ein prägendes Erlebnis werden: Mitgutsch zeichnete in wortlosen Wimmelbüchern den menschlichen Charakter

Erstmals erfolgreich Schweineherz transplantiertUS-Mediziner haben nach eigenen Angaben erstmals erfolgreich einem Patienten das Herz eines genveränderten Schweins eingesetzt. Dem 57-jährigen ... Mit einem Sauschädel ist das in Wien schon 2x gelungen und nachher machten beide Patienten sogar Karriere in der Politik...

Polizisten für die Freiheit: Aufforderung zur Rücknahme der “Impf”-Pflicht“POLIZISTEN für GRUND- und FREIHEITSRECHTE”: Mehrere hundert Polizisten fordern nun die Rücknahme der “Impfpflicht” und damit die Beendigung der Spaltung der Gesellschaftin einem Offenen Brief vom Innenminister.

Für Aufsehen sorgte die erfolgreiche Transplantation eines Schweineherz in den USA. Eine ähnliche Operation im Wiener AKH schlug nun jedoch fehl. Der Patient, der auf das tierische Organ angewiesen war, verspeiste das Herz zum Mittagessen und muss jetzt auf ein neues Spenderschwein warten. WIEN – „Herr Langmaier, gratuliere, hier ist ihr Schweineherz, damit können Sie sicher noch fünf bis zehn Jahre leb…“ Die behandelnde Chefärztin verstummt und starrt mit offenem Mund auf ihren Patienten Gerhard Langmaier (72), der das Herz gerade vor ihr mit Salz bestreut, eine Flasche Zweigelt öffnet, das Organ auf einen kleinen Griller neben seinem Bett legt und anschließend verspeist. Österreichs seriösestes Abo kann man sich schenken. 🎁 Auch kontaktlos 😷 Jahresabo schenken ab 36 EUR Patient zufrieden „Ah, Baucherl dankt. Und jetzt no a Zigarette danach haha. Den Kantinenfraß den i do immer kriagt hob, den packt jo kana. Nur a Kleinigkeit no, wenn’s dem Ombudsmann bitte ausrichten: Nächstes mal vielleicht panieren, und a Kartoffelsalat dazua, des warad Klass. Bitte sofort erledigen, sunst steh i morgen beim Bürgeranwalt!“ Langmaier greift sich ans Herz, sein Puls setzt kurz aus, dann ist er wieder da. „Nix tragisches, wissen’s eh, de Wetterumstellung, danke Wadsak, wofür zahl i eigentlich de GIS?“ Immerhin: Eine Abstoßung des Spenderorgans fand bisher nicht statt. Ärzte ratlos Das Ärzteteam ist ratlos und wütend, Langmaier ist kein Einzelfall. „Erst gestern haben wir einen Patienten gehabt, der hat sein Schweineherz umgetauscht gegen eine glacierte Kalbsleber mit Zwiebeln, sein Leibgericht“, erzählt die Chefärztin und schüttelt den Kopf. „Wir haben ihn leider nicht überzeugen können. Einerseits ist das tragisch, weil er sterben wird. Andererseits hat ihm die Leber sehr gemundet und er hat sich beim ganzen Team mit Mon Cheri bedankt und dem AKH auf Docfinder vier Sterne gegeben – ein Stern Abzug, weil seine Lebenserwartung nur mehr wenige Minuten beträgt.“ Österreichs seriösestes Abo. Die Tagespresse ab € 3 pro Monat Organknappheit in Österreich Transplantationen von Schweineherzen könnten bald Routine sein. „Genetisch modifizierte Tierorgane werden die Organknappheit lösen, denn leider gibt es in Österreich einfach nicht genug Motorradfahrer, Paragleiter oder Kärntner Landeshauptmänner. Wenn jetzt auch noch der Rechtsabbiegeassistent für LKW kommt, werden uns auch die Kinder- und Radfahrerorgane wegbrechen. Immerhin haben wir durch die ganzen Skiverrückten 390.000 Kniegelenke auf Vorrat, Sie können sich gern eins mitnehmen“, erklärt Primar Dr. Stefan Horvath, schaut sich um und drückt uns ein eiskaltes Knie in die Hand. „Da, noch eines, merkt eh keine Sau.“ Prominente Patienten Schon in der Vergangenheit wurden Menschen tierische Organe transplantiert. So bekam etwa ein Patient in Serbien ein Spatzenhirn eingesetzt – mit mäßigem Erfolg, der Mann befindet sich momentan in einem Immigrationshotel in Australien und findet nicht mehr selbstständig heraus. Auch österreichische Prominenz hatte das Team im AKH schon mehrmals unterm Messer. „Bürgermeister Michael Ludwig kommt jeden Freitag, da ist Veggie Day im Rathaus. Dann transplantieren wir ihm ruckzuck in der Mittagspause ein Schweineschnitzerl in den Bauch. Bezahlen tut er nie was, wir wissen nicht genau, woher er so viele Gutscheine hat.“ Nächster Schock Patient Langmaier erhält heute leider die nächste Hiobsbotschaft: Hirntumor. „Mein Gott, mir bleibt nix erspart, des a no“, dreht er sich müde zur Seite, dann nimmt er das Zimmertelefon und ruft den Primar an. „Grüß Gott… was interessiert mi des, ob Sie Zeit ham, i bin Privatpatient. Also, wegen dem Spenderhirn. Falls möglich bitte vom Weinviertler Bio-Rind, so ein Hirn mit Ei, dazu an Vogerlsalat und a Seidl, hams ein Tegernseer? Na wurscht, machma a Krügerl, Hauptsach g’sund, oder?“ Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren. Teilen (function($) { $(document).ready(function() { if (navigator.userAgent.indexOf('gonative') > -1) { $(".gonative_share_button" ).show(); $(".bb-post-share-box, .bb-separator" ).hide(); } }); })(jQuery);