Tote nach Erdbeben und Tsunami in Ägais

Epizentrum nahe Izmir: Tote nach Erdbeben und Tsunami in Ägais

30.10.2020 19:57:00

Epizentrum nahe Izmir: Tote nach Erdbeben und Tsunami in Ägais

Ein schweres Erdbeben und ein Tsunami haben am Freitag die Westtürkei und Teile Griechenlands erschüttert. Das Beben hatte laut der Zentralanstalt ...

Ein schweres Erdbeben und ein Tsunami haben am Freitag die Westtürkei und Teile Griechenlands erschüttert. Das Beben hatte laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) eine Stärke von 7,0, - sein Epizentrum lag rund 17 Kilometer vor der Küste der türkischen Provinz Izmir. In zahlreichen eingestürzten Gebäuden sind Menschen verschüttet worden. Türkische Medien berichten von zumindest sechs Todesopfern und 202 Verletzten. Auch Griechenland ist von der Katastrophe betroffen - auf der Insel Samos sind zwei Jugendliche gestorben, acht Menschen verletzt sowie zahlreiche Gebäudeschäden verzeichnet worden.

Ärztin verlor nach Auftritt bei Corona-Demo ihre Jobs Anschober: 'Februar und März schwierigste Phase der Pandemie' Wienerin wirft Tschick aus Auto, kassiert 450-€-Strafe

Artikel teilen0DruckenDas Beben ereignete sich um 14.51 Uhr (Ortszeit) und soll laut griechischen Medien rund 30 Sekunden gedauert haben - wie das ZAMG mitteilte, wurde der Erdstoß an allen seismischen Stationen des Erdbebendienstes aufgezeichnet. Der türkische Nachrichtensender TRT zeigte Bilder von einem einstürzenden Gebäude in Izmir und berichtete von Panik auf den Straßen während des Bebens. Auch die Telefonverbindungen wurden unterbrochen.

FotosAuch ein Tsunami hat im Zuge der Erschütterungen die umliegenden Küstenregionen getroffen. Griechische Fernsehbilder zeigten Bilder von überfluteten Promenaden, wo das Wasser Autos wegschwemmte. Nach Berechnungen des deutschen Geoforschungszentrums (GFZ) Potsdam sollen die Wellen Höhen von mehr als 1,5 Metern erreicht haben - an der Küste lief diese auf bis zu drei Meter hoch auf. headtopics.com

Riesige Staubwolken über der StadtDie Fernsehbilder zeigten zudem größere Staubwolken über der Stadt - in einem Interview meinte der Gouverneur von Izmir, dass man noch keine Informationen über Opfer oder Schäden machen könne - derzeit gehe man davon aus, dass rund 20 Häuser eingestürzt seien. Mittlerweile wurden zumindest neun Todesopfer sowie 202 Verletzte bestätigt - rund 70 Menschen wurden bereits aus den Trümmern geborgen. Darin werden jedoch noch zahlreiche Menschen vermutet.

(Bild: AP/Ismail Gokmen)(Bild: AFP/MERT CAKI)Erdogan verspricht HilfeDer türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan richtete sich via Twitter an die Bevölkerung. Man stehe den vom Erbeben betroffenen Menschen mit allen Mitteln bei. Bereits im Jahr 1999 sind in Izmir rund 17.000 Menschen durch ein Erdbeben ums Leben gekommen.

Zwei Jugendlich in Griechenland verstorbenIn Griechenland ist vor allem die Insel Samos betroffen. Laut ersten Berichten sind dort zwei 17-jährige Jugendliche verstorben, die am Heimweg von der Schule von einstürzenden Hauswänden getroffen wurden. Zumindest acht weitere Personen wurden verletzt - eine Frau schwer.

FotosEU bietet Hilfe anBetroffen von der Katastrophe zeigte sich am Freitagnachmittag der EU-Ratspräsident Charles Michel. Man sei „in Gedanken bei allen, die betroffen sind“, erklärte er und kündigte an, mittels EU-Hilfen Unterstützung zu leisten. Auch Österreich könnte sich an EU-Hilfen beteiligen. Wie Michel Reimon, Sprecher der Grünen für humanitäre Hilfe, in einer Aussendung bekannt gab, sei dafür der Auslandskatastrophenfonds für solche Fälle gerüstet. Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) zeigten sich betroffen ob der tragischen Bilder - man sei „in Gedanken bei den Verletzten und den Familien der Opfer“. headtopics.com

Biden-Angelobung: US-Senator mit dicken Fäustlingen generiert ersten Meme-Hit 2021 - derStandard.at Eine Frau auf der Toilette zu filmen, kostet 150 Euro Donauinselfest findet heuer von 17. bis 19. September statt Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Erdbeben und Tsunami treffen westliche TürkeiEin schweres Erdbeben und ein Tsunami haben am Freitag die Westtürkei erschüttert. Das Beben hatte laut der Zentralanstalt für Meteorologie und ... Der letzte Absatz zum Erdbeben 1999 stimmt nicht; das damalige Erdbeben mit 17000 Toten ereignete sich nicht in Izmir, sondern in Izmit in der Nähe von Istanbul. Die Strafe Allah's?

Hurrikan Zeta hinterließ in den USA Schäden und Tote - derStandard.at

Zwei Tote und Verletzte bei Messerattacke in NizzaBei einer Messerattacke in der südfranzösischen Küstenstadt Nizza hat es zwei Tote und mehrere Verletzte gegeben. Der Vorfall ereignete sich in der ... Es gibt 3 Tote, 2 Frauen u. 1 Mann, eine 70jährige wurde enthauptet u. der Täter ist wegen Verletzungen bei der Verhaftung im Krankenhaus. Siehe BFMTV Die Soldaten des Sultans Erdogan demonstrieren auf den Straßen von Vienne gegen Macron gegen Frankreich. StandWithFrance ChassezLesIslamistes Avignon

Nach Erdoğan-Karikatur: Raue Töne zwischen Paris und Ankara - derStandard.atIn Frankreich kamm es bei einer Demo Zusammenstößen zwischen pro Armenien und rechten Türken .

Aspirin-Wirkstoff wirkt sich mildernd bei Covid-19 ausEine Beobachtungsstudie analysierte Daten von 412 Patienten, die zwischen März und Juli 2020 ins Krankenhaus eingewiesen wurden. Ernsthaft? Aspirin? Die ganze Welt ist am Durchdrehen, und dann kommt man drauf, dass Aspirin hilft? I sollt a poar Bayer Aktien kaufen.

'Corona-baba'-Spiel: Blauer RFJ stellt Klick-Spiel mit Kurz und Anschober ins NetzAngelehnt an das 'Anti-Minarett-Spiel' von 2010 legen die Blauen 2020 nach: Der RFJ Steiermark stellte am Donnerstag die 'Corona-baba' Kampagne vor - Herzstück ist ein Videospiel.