Tirol: Corona-Patient (95) konnte Klinik verlassen

95-jähriger Corona-Patient in Innsbruck gewann Kampf gegen Virus, konnte Klinik verlassen

07.04.2020 15:30:00

95-jähriger Corona-Patient in Innsbruck gewann Kampf gegen Virus, konnte Klinik verlassen

Erfreuliche Nachrichten aus der Innsbrucker Klinik! Drei Wochen war ein 95-jähriger Tiroler wegen einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation der ...

(Bild: tirol kliniken)Erfreuliche Nachrichten aus der Innsbrucker Klinik! Drei Wochen war ein 95-jähriger Tiroler wegen einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation der Infektiologie. Am Dienstag konnte er gesund entlassen werden.Artikel teilen

Mehrwertsteuersenkung für Wirte geplant Pilot malte mit Flugzeug riesige Faust in die Luft Rendi-Wagner für Sicherheitsmaßnahmen bei Demos

0Drucken„Für das gesamte Team der Infektiologie ist das ein großartiges Ergebnis der Behandlung“, freut sich Rosa Bellmann-Weiler, leitende Oberärztin der Infektiologie der Innsbrucker Klinik, „und es ist ein wunderbares Zeichen, dass man

auch im hohen Alter überleben kann.“(Bild: Christof Birbaumer / Kronenzeitung)Zustand hat sich immer weiter verbessertDer 95-Jährige hatte am 15. März im Altersheim ausgeprägte Symptome wie Schwäche, Fieber und Husten entwickelt. Am 18. März wurde er an der Klinik stationär aufgenommen. Sein Zustand habe sich daraufhin immer weiter verbessert und so konnte er, nach zwei negativen Abstrichen, am Dienstag geheilt entlassen werden.

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

🙏 Gratuliere 👍🥳

Coronavirus: 95-Jähriger aus Innsbrucker Klinik gesund entlassenDer Patient war seit 15. März krank. Nach zwei Negativtestungen durfte er zurück ins Altersheim.

Coronavirus: 95-Jähriger aus Innsbrucker Klinik gesund entlassenDer Patient war seit 15. März krank. Nach zwei Negativtestungen durfte er zurück ins Altersheim.

Tiroler Senioren grüßen mit Ballons aus IsolationEine äußerst liebenswerte Aktion in Zeiten der Corona-Isolation wurde am vergangenen Freitag im Seniorenheim Wörgl in Tirol begangen. Tolle Aktion, morgen kommt dann die Polizei und straft diese 'Lebensgefährder' (O-Ton Nehammer) alle wegen Nichteinhaltung der Abstandsregeln mit vierstelligen Summen ab? 🤔 zum dank an die jungen die grad ihre wirtschaft ruinieren stellen sich die alle auf einen haufen zusammen husten sich gegenseitig an und verbreiten das virus untereinander. Super aktion... das virus freut sich.

Wiedersehen nach 70 Jahren in Tiroler SpitalZwei Tirolerinnen, die 1950 in der Klinik Innsbruck in einem Zimmer lagen, trafen einander aufgrund des Coronavirus neuerlich in der Klinik - wieder ...

Reisewarnung gilt für 29 LänderDie Corona-Krise sorgt dafür, dass Österreicher derzeit praktisch keine Reisemöglichkeiten haben.

Das digitale ImmunsystemReisefreiheit: eine europäische App wäre notwendig. Leitartikel von Thomas Seifert