Tanzschule, Corona, Lockdown

Tanzschule, Corona

Tanzschulen: „Ich bin froh, wenn 70 Prozent überleben“

Jetzt wäre Ball-Hochsaison, doch seit einem Jahr dreht sich alles nur noch um Corona. Für Tanzschulen ist die Lage „sehr sehr ernst“.

19.01.2021 12:45:00

Jetzt wäre Ball-Hochsaison, doch seit einem Jahr dreht sich alles nur noch um Corona . Für Tanzschule n ist die Lage „sehr sehr ernst“. Tanzschule Corona Lockdown

Jetzt wäre Ball-Hochsaison, doch seit einem Jahr dreht sich alles nur noch um Corona . Für Tanzschule n ist die Lage „sehr sehr ernst“.

Totalausfallseit einem Jahr ein Daumendrehenund Daraufwarten, ob sich irgendetwas tut oder nicht“, bringt esKlaus Höllbacher, Grazer Tanzschulbesitzer und Präsident des Verbands der Tanzlehrer Österreichs, auf den Punkt. Im Moment jedenfalls geht gar nichts. Das Einzige, was man tun kann, sei, die Tanzschule auf Vordermann zu bringen: „Ich habe Kollegen, die haben ausgemalt, den Boden neu gemacht, Musikstücke auf den neuesten Stand gebracht, die Tanzschuhe geputzt und geschaut, dass sie über die Runden kommen ...“

Kurz will EU-weiten Impfpass, sonst Alleingang Geimpft, immun oder getestet : Kurz fordert 'Grünen Corona-Pass' für freies Reisen in Europa Anna Netrebko schimpft über Maskenpflicht in Oper

OderOnlineunterrichtIngrid Dietrich(Tanzschule in Judenburg). „Die ersten paar Wochen war’s mords eine Freud“ – aber auf Dauer kein Ersatz dafür, „miteinander mit Spaß zu tanzen“, andere zu treffen. Fazit: „Wir haben uns entschlossen, diesmal keine Videos mehr zu machen.“ Sie freut sich aufs Wiederaufsperren (ein Präventionskonzept gebe es ja schon und habe „prima funktioniert“), versucht auch optimistisch zu sein – aber „die

Lage ist trotzdem sehr sehr ernst Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Mal abwarten.. Ja hoffentlich,..