Studie: Pandemie hat in vielen Ländern zu Geburtenknick geführt

Studie: Pandemie hat in vielen Ländern zu Geburtenknick geführt:

21.04.2021 13:55:00

Studie: Pandemie hat in vielen Ländern zu Geburtenknick geführt:

In Ländern wie Spanien und Italien, die die Pandemie im Frühjahr mit voller Wucht traf, gibt es massive Einbrüche. In skandinavischen Ländern blieben die Geburten stabil

Wien – Die Corona-Pandemie hat vorerst zu einem teils deutlichen Geburtenknick in vielen Staaten geführt. Das zeigt eine Studie des Demographen Tomas Sobotka von der Akademie der Wissenschaften (ÖAW), die am Mittwoch Nachmittag präsentiert wird. In keinem einzigen der untersuchten Länder in der ganzen Welt sind die Geburtenzahlen neun Monate nach Ausbruch der Pandemie bis Jahresbeginn 2021 gestiegen – zum Teil gab es deutliche Einbrüche wie etwa in Spanien (minus 20 Prozent).

Sebastian Kurz erhält „Freiheitspreis der Medien“ Raab sprach mit Expertinnen zu 'kulturell bedingter Gewalt' Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Logisch unter dieser Dummheit und Unfähigkeit Unglaubwürdigkeit der Regierungen will niemand mehr leben

Lockerungen auch fürs Reisen: Quarantänepflicht für viele EU-Länder wird fallenMit dem 19. Mai soll auch das Reisen wieder deutlich einfacher werden. Die Quarantänepflicht für Ein- und Rückreise wird bei vielen Ländern fallen.

Quarantänepflicht wird am 19. Mai für viele EU-Länder fallenDas Gesundheitsministerium möchte sich an der EU-Corona-Ampel orientieren. Bei grünen und orangen Ländern sind keine Auflagen geplant yllzart

Einfacher reisen: Quarantäne für viele EU-Länder soll am 19. Mai fallenÖsterreicher müssen dann bei der Rückkehr nicht mehr in Heimquarantäne.

Bedeutung des Journalismus in Corona-Krise gestiegenJunge Nutzer kehren aber gegen Ende der Corona-Pandemie verstärkt zu Social Media-Kanälen zurück Logisch noch niemals haben sich scheinbar so viele Journalisten und Print Medien von Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher kaufen lassen! Immerhin haben sich die ganzen Schmierblätter geoutet 😂

NDR-Podcast 'Das Coronavirus-Update' mit mehr als 100 Millionen AbrufenNDR-Podcast 'Das Coronavirus-Update' mit mehr als 100 Millionen Abrufen: