Studie: Für Mehrheit gehört der Islam nicht zu Österreich

Laut einer Studie der Universität Salzburg sieht eine Mehrheit der Befragten den Islam kritisch.

26.09.2019 13:17:00

Laut einer Studie der Universität Salzburg sieht eine Mehrheit der Befragten den Islam kritisch.

Laut einer Studie der Universität Salzburg sieht eine Mehrheit der Befragten den Islam kritisch.

Universität Salzburgmit 1.200 Befragten, berichtet dasÖ1. Fast die Hälfte der Befragten findet, dassMuslimenicht die gleichen Rechte wie Österreicher haben sollten.Studienautorbezeichnet die Ergebnisse der Studie"alarmierend". Das Ausmaß der Vorurteile sei gegen

Muslimeim Vergleich zu anderen zugewanderten religiösen Gruppen am stärksten, sagt der Soziologe."Ich denke, dass das sehr stark am Diskurs liegt.Muslimesind seit Jahren im Fokus und es wird überwiegend kritisch berichtet", sagt der Wissenschafter im

Morgenjournal.Kein Konflikt zwischen ReligionenEs sei europaweit zu beobachten, dass dort, wo der Diskurs gegenüber Zugewanderten sehr kritisch ist, die Fremdenfeindlichkeit ansteige, erklärtAschauer. Laut der Studie wünschen sich 80 Prozent der Österreicher, dass der headtopics.com

Islamstärker beobachtet werde. 70 Prozent sind der Meinung, dass die Religion nicht in die westliche Welt passe.Bei religiösen Menschen sei die kritische Haltung weniger stark ausgeprägt.Aschauersieht daher keinenKonfliktzwischen Religionen, sondern zwischen Kulturen. Dialog und Aufklärung könnten laut dem Soziologen gegen die Polarisierung helfen.

Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Passend dazu sollte man mal ne Wissens-Unfrage machen: was is der Islam? 🤔 wissen die Leute eigentlich worüber sie urteilen oder plappern sie einfach nur iwas nach 🤔 das wär mal interessant... Eh klar. Wer weis schon was in Koran steht. Speziell den wir nicht lesen können, der auf Arabisch. Gut! Diese Ideologie kann man nur kritisch und ablehnend sehen. Also besteht für Österreich noch Hoffnung.

👍 Er gehört auch nicht zu uns. Er lässt sich mit unserer Lebensweise nicht vereinbaren. Er ist anwesend als spaltende Parallelgesellschaft, da er bereits über 10% hat. Das ist zuviel.

Neue Studie: Österreicher stehen Islam sehr kritisch gegenüberDie Universität Salzburg hat 1.200 Menschen zu ihrer Meinung über den Islam und Österreich befragt. Fremdenfeindlichkeit nimmt dort zu, wo der Diskurs vorwiegend negativ ist. Fast die Hälfte der Befragten haben die liberale Demokratie und den Rechtsstaat nicht verstanden. Vielleicht mangelt es vor allem an Politikern, die den Menschen das erklären anstatt weiter Resentiments für Stimmengewinn zu schüren? Gell, Herr sebastiankurz? Die Richtung stimmt. Der Islam hat in Europa nichts verloren. Aber...aber..aber... ein Österreicher kann auch ein Muslim sein? Oder? Oder? Oder?

Studie: TV-Sendern steht radikaler Wandel bei Nutzung bevor - derStandard.atGenauso wie das lineare Radioprogramm immernoch Bestand hat wird auch das lineare Fernsehen vermutlich weiter existieren, in einer Nische womöglich, aber trotzdem.

7 von 10 finden, Islam 'passe nicht' hierher - News | heute.atEine Studie der Universität Salzburg alarmiert selbst den Autor. Untersucht wurde die Haltung der Österreicher zum Islam. Und die ist voll Vorurteilen. Der Islam ist uns nicht freundlich gesinnt. Im Koran steht (und sie setzen es um), dass alle 'Ungläubigen' (Christen, Juden etc.) zu töten sind. Noch mehr Fragen? stimmt ja auch!!

„Pass Egal Wahl“: Absolute Mehrheit für GrüneEine absolute Mehrheit für die Grünen hat die „Pass Egal Wahl“ von SOS Mitmensch gebracht, bei der in Österreich lebende Menschen ohne ... 😂😂😂 2900 Teilnehmer😂😂😂 das wenig überraschende Ergebnis zeigt, wie existenziell wichtig eine radikale Einschränkung der unkontrollierten Massenimmigration nach Mitteleuropa ist. Außerdem muß eine linksgrün versiffte Parlamentsmehrheit unbedingt für alle Zeiten verhindert werden. Nur österreichische StaatbürgerInnen dürfen in Österreich wählen ! Das ist auch richtig so und gut für BürgerInnen u Österreich!

Faire Chancen braucht das LandFür unsere Politiker ist es mehrheitlich klar: Österreich ist gerecht. Weiter weg von der Volksmeinung könnten unsere Vertreter fast nicht sein: Nur ...

Mehrheit der Österreicher sieht Islam kritisch - derStandard.atDie Merheit der Menscheit sieht Österreich kritisch Wems nicht passt soll zurück in sein Land, natürlich gibt es ja einen Grund das dies Leute hier sind, Sozialgelder