Strittige Äußerungen von deutschem Marinechef zur Krim: Ukraine beruft Botschafterin ein

22.01.2022 21:22:00

Strittige Äußerungen von deutschem Marinechef zur Krim: Ukraine beruft Botschafterin ein:

Strittige Äußerungen von deutschem Marinechef zur Krim: Ukraine beruft Botschafterin ein:

Kay-Achim Schönbach sagte flapsig: 'Die Halbinsel Krim ist weg.' Kiew drängt auf deutsche Waffenlieferungen

Foto: AP/HoshikoDas ukrainische Außenministerium hat die deutsche Botschafterin in der Ukraine, Anka Feldhusen, wegen umstrittener Äußerungen eines deutschen Militärs einberufen. Es gehe um die"Unannehmbarkeit der Äußerungen des Oberkommandierenden der Kriegsmarine Deutschlands, Kay-Achim Schönbach", hieß es in einem Schreiben des Ministeriums.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

endlich hat sich einer getraut das zu sagen, was lt einem Fernsehjournaliten, sich man nur denken darf, aber nicht aussprechen wann ist die Ukraine bereit, den Minsker Vertrag zu ratifizieren? „Wir brauchen Russland (als Verbündeten) gegen China“ Das werden unsere Politiker leider erst merken, wenn China uns komplett aufgekauft hat und Europa als seinen Vasallen behandelt.

Oh, die Springer Lohnschreiber 🤭 Was sollte „STRITTIG“sein Nicht vergessen wie zu Krieg gekommen ist Und jetzt hat sich vieles verendet und mit Sicherheit für Menschen egal auf welche Seite der Grenze zu Russland Leiden nur Menschen welche bis dato friedlich Miteinander gelebt haben und EU hat Krieg Unterstütz!

Umstrittene Äußerungen: Ukrainisches Außenministerium beruft deutsche Botschafterin einUnter anderem gehe es um dessen Aussage, 'dass die Krim niemals in den Bestand der Ukraine zurückkehren wird und dass unser Staat den Mitgliedskriterien für die Nato nicht entsprechen wird', hieß es weiter. Die 'Autonome Republik Krim' wurde rechtswidrig vom ukrainischen Chrustschov der Ukraine geschenkt. Damit nicht 2 Atommächte der NATO gegenüberstehen wurde verlangte USA von Jelzin den Tausch: Russland einzige Atommacht, Ukraine souverän. Putsch in Ukraine: Sezession der Krim.

Mit Putin zurück im (k)alten KriegMit dem russischen Aufmarsch an der Grenze zur Ukraine dürfte Vladimir Putin zumindest eines erreichen: Die Inbetriebnahme der Gaspipeline Nord Stream 2. Ein Gastkommentar von Peter Michael Lingens Hr. Lingens vergaß zu erwähnen, dass, das US-Fracking-Gas die gleiche CO₂-Bilanz aufweist wie Kohle und dass, das in Pipeline gelieferte russische Gas ohne Wenn und Aber vorzuziehen ist. Niemand hat die schwarzen Männer vom Maidan vergessen und die ominösen EU+US+IWF-Geldflüsse.

Lawrow und Blinken in Genf: Ukraine-Konflikt: Gibt es heute die letzte Chance für Frieden?Nach einer Reihe internationaler Gespräche zur Ukraine-Krise treffen sich heute Amerikas und Russlands Außenminister in Genf.

Lawrow und Blinken in Genf: Ukraine-Konflikt: Treffen vorzeitig beendet, Dialog wird fortgesetztNach einer Reihe internationaler Gespräche zur Ukraine-Krise treffen sich heute Amerikas und Russlands Außenminister in Genf.

Geheimtreffen mit Lugner – jetzt packt 'Bienchen' ausWenige Wochen ist die Trennung von Richard Lugner und Simone Reiländer her – nun urlaubten sie getrennt von einander. Steht nun ein Comeback bevor?

62-Jährige mitten in Klagenfurt niedergestochenEine Frau (62) ist Samstagmittag mitten in Klagenfurt auf offener Straße von einem Mann niedergestochen und verletzt worden. Wie die Polizei zur ... In der Regel ist man, wenn man niedergestochen wird, auch verletzt. Eure Redakteure, unfähig😂😂😂 Und wie Merkel in Deutschland, schweigt auch der Mitverantwortliche Faymann zu diesem morden

Kay-Achim Schönbach sagte flapsig: "Die Halbinsel Krim ist weg.Verteidigungsministerin Christine Lambrecht: "Waffenlieferungen wären nicht hilfreich © APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ Das ukrainische Außenministerium hat die deutsche Botschafterin in der Ukraine, Anka Feldhusen , wegen umstrittener Äußerungen eines deutschen Militärs einberufen..Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.

" Kiew drängt auf deutsche Waffenlieferungen Foto: AP/Hoshiko Das ukrainische Außenministerium hat die deutsche Botschafterin in der Ukraine, Anka Feldhusen, wegen umstrittener Äußerungen eines deutschen Militärs einberufen. Es gehe um die"Unannehmbarkeit der Äußerungen des Oberkommandierenden der Kriegsmarine Deutschlands, Kay-Achim Schönbach", hieß es in einem Schreiben des Ministeriums. Unter anderem gehe es um dessen Aussage,"dass die Krim niemals in den Bestand der Ukraine zurückkehren wird und dass unser Staat den Mitgliedskriterien für die Nato nicht entsprechen wird", hieß es weiter. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Der Einsatz von „Bots“, um den „Brexit“ und die Wahl Donald Trumps zu befördern, war rationaler: Ohne Großbritannien ist die EU geschwächt und mit Trump war die NATO nicht mehr das Bündnis, das Putins Vorstößen geschlossen entgegentritt. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen." Der Marine-Inspekteur Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach hatte bei einer Veranstaltung in Indien in einem im Internet veröffentlichten Video unter anderem gesagt:" Die Halbinsel Krim ist weg, sie wird nicht zurückkommen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Wir verwenden für die Benutzerverwaltung Services unseres Dienstleisters Piano Software Inc.

Z. Um Waffen gebeten Die Ukraine hatte zudem Deutschland wiederholt um Waffenlieferungen gebeten . Drittens: Es kostet Russland Zahlungen (oder verbilligte Gaslieferungen) an die Ukraine und Polen, dass es sein Erdgas über eine Pipeline verkaufen muss, die durch ihr Gebiet führt – gleichzeitig stärken diese Zahlungen das Nato-Land Polen und helfen der Ukraine.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) sagte der"Welt am Sonntag":"Waffenlieferungen wären da aktuell nicht hilfreich - das ist Konsens in der Bundesregierung. Sie haben ein PUR-Abo? . Die Interessen der USA sind ähnlich klar: Natürlich wollen sie mehr US-Erdgas verkaufen.