Welt, Draghi, Europa, Francesco Paolo Figliuolo, Italien, Premier

Welt, Draghi

Strenge Corona-Regeln steigern Italiens Impfquote

Als erstes Land in Europa hat Italien beschlossen, allen Beschäftigten im privaten und öffentlichen Bereich Impfung, Negativtest oder ...

19.09.2021 11:51:00

Als erstes Land in Europa hat Italien beschlossen, allen Beschäftigten im privaten und öffentlichen Bereich Impfung, Negativtest oder Genesenen-Nachweis vorzuschreiben.

Als erstes Land in Europa hat Italien beschlossen, allen Beschäftigten im privaten und öffentlichen Bereich Impfung, Negativtest oder ...

Artikel teilen0DruckenDie Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi hatte am Donnerstag beschlossen, den Grünen Pass umfangreich auszuweiten. Wer kein Zertifikat vorweisen kann, darf vom 15. Oktober an nicht mehr zur Arbeit in Büros, Behörden, Geschäften oder der Gastronomie gehen. Mit der Maßnahme will Draghi den Druck auf Impfzweifler erhöhen.

Hoher Wert am Feiertag: 3369 neue Fälle, 18 Tote Kanzler-Kritik: „FPÖ kämpft gegen Impfung an“ Österreich: Jeder Fünfte wurde im Ausland geboren

Ab 15. Oktober müssen alle Beschäftigte in Italien einen Grünen Pass vorweisen. Bei Verstößen drohen strenge Strafen.(Bild: AP)Ohne Grünen Pass droht SuspendierungVerstöße gegen die Regeln sollen scharf geahndet werden: Wer keinen Grünen Pass hat - dazu zählt auch das EU-Corona-Zertifikat - und deshalb nicht zur Arbeit erscheint, darf ohne Bezahlung freigestellt werden - in öffentlichen Einrichtungen nach fünf Tagen, in der Privatwirtschaft sofort. In einigen Bereichen wie etwa an Schulen ist der Grüne Pass bereits Pflicht. Arbeitgebern, die keine Kontrollen durchführen, drohen Strafgelder von bis zu 1500 Euro. Das neue Dekret wird bis 31. Dezember gelten. Bis Jahresende gilt in Italien offiziell noch der Corona-Notstand.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Niemand will mehr im schäbigen Land der Zwangsimpfer Urlaub machen oder dort Arbeiten!! Aha doch Test auch, war die Panik wieder umsonst😅 Wenn sich die Italiener jenes auch noch 'bieten' lassen, dann sind jene im 2ten CHINA :-) Der größte COVID-VERSAGER weltweit ist ITALIEN, aber immer noch die größte Fresse, DRAGHI :)

Erbitterter Scheidungskrieg um Kunst im Wert von mehr als 600 MillionenErbitterter Scheidungskrieg um Kunst im Wert von mehr als 600 Millionen: Kunst...600 Mio... 🤮🤮🤮

Weniger Demonstrierende als erwartet bei Pro-Trump-Demo am US-KapitolDie 'Justice for J6'-Demonstration sollte Solidarität für jene ausdrücken, die sich für die Erstürmung des Kapitols am 6. Jänner rechtlich verantworten müssen

Infrastruktur als InflationsschutzBei vielen Infrastrukturunternehmen sind die Preise an die Inflationsrate gekoppelt – das erweist sich jetzt als Vorteil. Es gibt aber noch mehr Gründe für Investments in die Branche.

Ungeimpfte Menschen bezeichnen sich auf Tiktok selbst als 'Reinblüter'Der Begriff stammt aus dem Harry-Potter-Universum und unterstreicht eine rassistische Ideologie. Eine Trump-Anhängerin ist für den Trend verantwortlich Sie bezeichnen sich auch als intelligent, Kurz bekommt einen Medienpreis, die FPÖ veranstaltet einen Abend für den Schutz von Juden usw... So reduziert sich die Wählerschaft der ÖVP und FPÖ von selbst. 🤷🏼‍♂️

Tröpfchen mit Viren länger in Luft als erwartetDer ominöse saisonale Effekt bei Infektionen mit dem Coronavirus ist im Pandemieverlauf immer wieder in aller Munde. Stark zusammen hängt dieser mit ... Forscher der Uni Graz stellen fest: 100% der Medien, die Medienförderung bekommen, berichten linientreu. Oh Du armes korruptes, faschistisches Österreich mit all den politisch gesteuerten Journalisten Das Schöne ist ja, dass Experten & Forscher absolut alles wissen bzw herausfinden, aber nie etwas, was uns irgendwas bringen würde :-) Nach 1 1/2 Jahren sollte sich jeder mal fragen: Sind wir wirklich einen Schritt weitergekommen? Nein, außer dass 50 % die Masken lieben :)

ORF-Star Johann Spiegelfeld als LebensretterLebensretter: „Herrschaftszeiten“-Moderator Johann-Philipp Spiegelfeld reanimierte in Wien einen Autofahrer, der einen Herzstillstand erlitt.