Stimmung in der Koalition: Neue Chance für die Grünen

16.10.2021 08:08:00

Stimmung in der Koalition: Neue Chance für die Grünen:

Stimmung in der Koalition: Neue Chance für die Grünen:

Die Grünen sollten jetzt mit Mut an ihre Themen herangehen

Foto: APA/HANS PUNZ Seit knapp einer Woche hat dieses Land einen neuen Bundeskanzler, und die Grünen haben damit einen neuen Ansprechpartner in der Koalition.Der Start von Koalitionsverhandlungen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Regierung.Nicht nur am Hafen von Triest, auch in anderen Städten Italiens protestieren Arbeitnehmer gegen die neue Verordnung.Es wird eine Entscheidung, die manche bei den Wiener Grünen als „historisch“ bezeichnen: Bei der grünen Landesversammlung am Samstag stellen sich Judith Pühringer und Peter Kraus, beide nicht amtsführende Stadträte, der Wahl zur ersten gleichberechtigten Doppelspitze in der Geschichte der Wiener Grünen.

Wie neu sich das Regieren mit Alexander Schallenberg tatsächlich anfühlt, wird sich noch weisen – seine ersten Auftritte ließen eher auf die Fortsetzung des Altbekannten schließen.Dass die Grünen durch ihre Standfestigkeit erzwangen, dass Sebastian Kurz nach den Hausdurchsuchungen und Enthüllungen in der Vorwoche zumindest einen"Schritt zur Seite" tat, machte sich zunächst nicht bezahlt.Wer Koalitionsverhandlungen aufnimmt, tut das hingegen mit der klaren Absicht, eine gemeinsame Regierung zu bilden.In jüngsten (seriösen) Umfragen verloren sie zwar nicht so viel wie die ÖVP, aber dennoch recht deutlich.Am Hafen von Triest kam es zu Streiks.Und die Kolleginnen und Kollegen auf der Regierungsbank ließen sie deutlich spüren, dass"das Vertrauen angeknackst ist", wie auch der neue Bundeskanzler formulierte.SPD-Kanzlerkandidat sprach von einem sehr guten Ergebnis der Sondierungsgespräche von SPD, Grünen und FDP zur Bildung einer Bundesregierung.Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.

Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Deutschland stehe vor dem größten industriellen Modernisierungsprojekt seit wahrscheinlich über 100 Jahren.Wer in Italien in Zukunft also sein Gehalt nicht verlieren möchte, muss einen Grünen Pass vorweisen.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.Z.Grünen-Co-Parteichefin Annalena Baerbock sagte, er sei eine Fortschrittskoalition möglich.B.Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.September mit 25,7 Prozent knapp vor der Union (24,1 Prozent) gewonnen.

Sie haben ein PUR-Abo?.

Weiterlesen:
DER STANDARD »
Loading news...
Failed to load news.

'Ampel' in Deutschland: SPD, Grünen und FDP für KoalitionsgesprächeDie Spitzen von SPD, Grünen und FDP sprechen sich für Aufnahme von Verhandlungen für eine gemeinsame Koalition aus.

Italien verlangt Grünen Pass für ganze ArbeitsweltDie italienische Regierung verschärft die Regeln im Kampf gegen die Pandemie: Ab sofort müssen nicht weniger als 23 Millionen Erwerbstätige in ... Ich hoffe die Italiener legen den ganzen Verkehr an den HÄFEN lahm :) Wenn die Bevölkerung nur dahinter kommen würde, dass sie am längeren Hebel sitzt. 🙄 Der Spuk wäre schnell vorbei wenn wirklich alle, geschlossen, das ganze Land, jeder Arbeiter...einfach 1 Woche nicht arbeiten gehen. Ach was, müsste nicht mal 1 Woche dauern.

Muss Michael Ludwig vor der grünen Doppelspitze zittern?Am Samstag wählen Wiens Grüne bei ihrem Parteitag erstmals eine Doppelspitze. Das eröffnet fünf brisante Fragen, darunter: Wer hat bei den Wiener Grünen das letzte Wort?

Inseratenvergabe - Blimlinger will Medienkooperationsregeln etablierenInseratenvergabe: Die Mediensprecherin der Grünen, Eva Blimlinger, fasst Qualitätskriterien für Medienförderungen und klare Regeln ins Auge. Der Effekt wird folgender sein: die Regierungsparteien engagieren Agenturen, die das für sie erledigen. = 1. Verantwortung outgesourct 2. Kumpels in Agenturen bedient. Bravo Grüne, ihr seid ja soooo gescheit 🙄🙄🙄

Deutschland: Ampel-Parteispitzen empfehlen KoalitionsverhandlungenDie Spitzen von SPD, Grünen und FDP sprechen sich für Aufnahme von Verhandlungen für eine gemeinsame Koalition aus.

'Ampel' in Deutschland: SPD, Grünen und FDP für KoalitionsgesprächeDie Spitzen von SPD, Grünen und FDP sprechen sich für Aufnahme von Verhandlungen für eine gemeinsame Koalition aus.