Steirer feierte 40er trotz Corona-Verbot: Gäste beschimpften Polizei

Geburtstagsparty trotz Verbot gefeiert: Gäste beschimpften Polizei

28.03.2020 14:44:00

Geburtstagsparty trotz Verbot gefeiert: Gäste beschimpften Polizei

Erneut musste die Polizei eine 'Corona-Party', die trotz des aktuellen Verbots veranstaltet wurde, auflösen.

Steiermark eine Geburtstagsfeier auflösen. Im Nebengebäude eines Wohnhauses feierte ein 40-jähriger Oststeirer mit mindestens acht Familienangehörigen und Freunden eine Geburtstagsparty. Die Partygäste gehören nicht zum selben Haushalt - wegen der aktuellen Situation rund um das Coronavirus ist eine solche Feier wegen der Ansteckungsgefahr verboten. Die Leute hätten nicht genug Abstand zueinander gehalten, teilte die

Van der Bellen will für mögliche Strafe aufkommen Was ist dran an der Adrenochrom-Verschwörung? - derStandard.at Mehr als 100 Corona-Infizierte nach Gottesdienst

PolizeiAls diePolizeidie Party beenden wollte, beschimpften die Feiernden die Beamten. Die Veranstaltung wurde schließlich ohne Eskalation beendet. Die Gäste waren überzeugt davon, es sei kein Problem, diese Party zu feiern, da sie alle ohnehin nicht infiziert seien, heißt es in der Aussendung der

Polizei. Die Personen werden hinsichtlich des Verdachts der Verwaltungsübertretung bei der Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.Auch vergangenes Wochenende wurde in dereine Corona-Party gefeiert - mit weitreichenden Folgen. Beteiligt war der steirische Landtagsabgeordnete



Weiterlesen: KURIER

Manche checken es einfach nicht um was es hier geht. Wir müssen unser Gesundheitssystem schützen. Klar ist es ein graus das wir alle zu Hause bleiben sollen, aber wenn es eskalierte dann haben wir die Kacke am dampfen. Revoluzzer haben zu dieser Zeit keinen Platz. Ignorante Idioten. Einsperren! Die Beschränkung gelten nur im öffentlichen Raum. Was man zuhause macht ist jeder sein Ding. Ob’s klug ist steht außer Frage. Aber gesetzlich ist eine Anzeige nur haltbar wegen Lärm etc. Alles andere ist Willkür der Polizei

Es reicht. Nicht diese Geburtstagsparty sondern die Ausgangssperre. Es sollten jene Zuhause bleiben. Die es betrifft. Alles andere ist volkswirtschaftlich nicht vertretbar. Bin gespannt, wielange sich die Bürger das gefallen lassen... BRAVO - wobei eine demo schon besser wäre resist

Wer hier Corona-Sperren bricht, wird von der Polizei verprügelt - News | heute.atDer weltweite Kampf gegen das Coronavirus geht unvermindert weiter: In Indien wird die verhängte Ausgangssperre von der Polizei mit brutalen Mitteln durchgesetzt. Großer Fehler! Wenn die Bevölkerung zurück kackt, ist da Alarmstufe Rot!

Eissalon wollte trotz Corona öffnen – daher platzte Plan - Wien | heute.atVerwirrung in einer Wiener Konditorei – laut Wirtschaftskammer könnte der Eissalon Mauß den eingeschränkten Verkauf starten, die Behörden sehen es anders.

Kreativ trotz Corona: Wir sind die Küch-chen-Mus-si-kan-ten!Initiative eines Lehrers der Musikschule Scheibbs (NÖ): Jedes Kind in der eigenen Küche – und doch gemeinsame Musik.

Verstärkt Abo-Kündigungen bei Dazn wegen Corona-Ausfällen kolportiert - derStandard.at

Weniger Hochzeitspläne, mehr Masturbation und Sex seit CoronaEine Umfrage zeigt erste Auswirkungen von Covid-19 auf das Liebesleben. Ich frag mich wie sie die Daten erhoben haben 🤣😳

Sargnagel, Lou Asril und Co: 'Der Standard' startet Corona-Stage - derStandard.at