St. Pölten: Aus Sperr- wird Erholungsgebiet - Niederösterreich | heute.at

09.11.2019 13:06:00

Nach einem 10 Jahre andauernden Verfahren ist die Stadt St. Pölten nun offiziell Eigentümer des ehemaligen Truppenübungsplatzes bei Völtendorf.

Nach einem 10 Jahre andauernden Verfahren ist die Stadt St. Pölten nun offiziell Eigentümer des ehemaligen Truppenübungsplatzes bei Völtendorf.

Nach einem 10 Jahre andauernden Verfahren ist die Stadt St. Pölten nun offiziell Eigentümer des ehemaligen Truppenübungsplatzes bei Völtendorf.

Vor zehn Jahren hat die Stadt St.Bundesliga St.WZ Online Mehr als jeder zweite Arbeitnehmer ist ein Pendler.Bundesliga St.

Pölten den ehemaligen Truppenübungsplatz bei Völtendorf gekauft.Der Kauf wurde damals allerdings beeinsprucht, es folgte ein langer Rechtsstreit.Dezember 2018 in der Meisterschaft in der NV Arena sieglos – WSG Tirol will Auswärtsstärke ausspielen und "Fight auf Augenhöhe" liefern Foto: APA/HANS PUNZ St.Der Verwaltungsgerichtshof hat nun aber alle Einsprüche zurückgewiesen und den größten Grundstückskauf in der Stadtgeschichte bestätigt.Dies geht aus dem Arbeitsklimaindex der Arbeiterkammer Oberösterreich hervor.Damit kann der Grünraum für die Bevölkerung zugänglich gemacht werden.Pölten nun in der 14."Das Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes ist ein besonderer Anlass zur Freude für die Bevölkerung und ein Meilenstein in der Stadtentwicklung", sagt Bürgermeister Matthias Stadler.Bundesliga-Runde gleich nachlegen und am Samstag (17 Uhr) gegen den Aufsteiger WSG Tirol seine lange Heim-Negativserie beenden: Seit dem 2:1 gegen Altach am 8.

"Wir wollen den ehemaligen Truppenübungsplatz bei Völtendorf für einen verträgliche Freizeitnutzung als stadtnahes Erholungsgebiet mit viel Natur und wertvollen Waldflächen für die Zukunft erhalten und weiter entwickeln.Dezember 2018 sind die Niederösterreicher in 13 Meisterschaftsspielen (drei Remis, zehn Niederlagen) in der NV Arena sieglos.Wobei in den Zahlen auch jene Pendler integriert sind, die zur Anreise einen Mix aus Auto und Öffis nutzen.Es ist sogar angedacht bestimmte Teilbereiche unter Schutz zu stellen." Für 2,5 Millionen Euro hatte die Stadt das Areal vor zehn Jahren von der Republik gekauft.Nun ist der Rechtsstreit in allen Belangen beigelegt.(apa)."Wir haben lange darum gekämpft und dadurch ist es gelungen diese Jahrhundertchance zur Sicherung dieser Grünflächen für die Bevölkerung zu nutzen.

Das Areal ermöglicht uns eine nachhaltige Stadtentwicklung mit hoher Lebensqualität", so Stadler..

Weiterlesen:
heute.at »
Loading news...
Failed to load news.

St. Pölten hofft gegen Wattens auf Ende der Heim-Negativserie - derStandard.at

Mehr als jeder zweite Arbeitnehmer pendeltPendler: Die Anzahl der Pendler steigt. Auffallend ist, dass vor allem gut ausgebildete Männer in Führungspositionen besonders weit pendeln.

St. Pölten hofft gegen Wattens auf Ende der Heim-Negativserie - derStandard.at

Verstörende Vorwürfe gegen Kindergarten - Niederösterreich | heute.atDie Missbrauchsvorwürfe gegen einen Kindergarten im südlichen NÖ verdichten sich, indes fordert Landtagsabgeordneter Jürgen Handler (FP) die sofortige Schließung.

Entführungsalarm vor Volksschule in Neunkirchen - Niederösterreich | heute.atIn Neunkirchen soll ein Mann versucht haben, vor der Volksschule Mühlfeld eine Erstklässlerin mitzunehmen. Die Polizei wurde informiert.

Zwei Verletzte nach Unfall im Wrack eingeklemmt - Niederösterreich | heute.atSchwerer Unfall in der Nacht auf Freitag bei Angern an der March: Ein Auto krachte frontal in einen Baum, zwei Insassen mussten von der Feuerwehr befreit werden.