SPÖ fordert 13. und 14. Familienbeihilfe, 1000 Euro pro Haushalt

SPÖ fordert 13. und 14. Familienbeihilfe, 1000 Euro pro Haushalt

15.05.2021 22:55:00

SPÖ fordert 13. und 14. Familienbeihilfe, 1000 Euro pro Haushalt

Mit einer kräftigen Kaufkrafterhöhung will die SPÖ den heimischen Betrieben nach der Krise auf die Beine helfen.

pocketEin starker Staat und eine starke Wirtschaft seien kein Gegensatz, sagt SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner zum KURIER. Insbesondere auch nach der Krise müsse der Staat eingreifen, um der Wirtschaft auf die Beine zu helfen.Das sind die Vorschläge der SPÖ im Detail:

Regenbogenfahne spurlos von Kirchturm verschwunden Wien: Impfpflicht jetzt auch in Kindergärten Wien führt Impfpflicht in Kindergärten ein

Maßnahme 1Laut SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner sollen Lohn- und Einkommensteuern sinken, und die Familien sollen gestärkt werden. Die SPÖ schlägt analog zu den Gehältern eine 13. und 14. Familienbeihilfe vor. Rendi-Wagner hält eine öko-soziale Steuerreform für notwendig, es dürfe dabei aber keine sozialen Verlierer geben.

Maßnahme 2Für krisengebeutelte Branchen soll es gezielte Unterstützung geben: ein Gutscheinheft von 1000 € für jeden Haushalt. Die Gutscheine sollen vor allem für Dienstleister gelten, die besonders hart betroffen sind. Nur Betriebe mit Sitz und Steuerpflicht in Österreich sollen davon profitieren. Rendi-Wagner nennt Beispiele: Friseure, Fitnesscenter, Inlandsurlaub, etwa in einer Therme, Theater. „Dinge, für die man vielleicht nach dieser Krise nicht so viel Geld übrig hat, und die man sich gerne leisten würde.“ Die Gutscheine sollten noch heuer ausgegeben werden, „damit es rasch zum Konjunkturimpuls kommt“. Diese Maßnahme kostet drei Milliarden - Geld, das sofort in die Wirtschaft fließen und Arbeitsplätze schaffen bzw,. sichern würde. headtopics.com

Maßnahme 3Große Investitionen in die Wirtschaft soll es im Bereich Digitalisierung und Ökologisierung geben. Hier gehe es einerseits um Forschung und Entwicklung, andererseits um die Ausbildung in Zukunftsberufen.Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Piano Software Inc. akzeptierenUm diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Weiterlesen: KURIER »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

oje. stark inzinierte Jesus Pose..kommts kinder kommts alle zu mir.. man merkt das ein gewisser jemand im Besitz von Kenntnisse sind das es bald zu Neuwahlen kommen wird.. viel geld für viele stimmen? kann man hiermit leute kaufen?..1000 euro hmm..wenn das denn keine köpfe dreht War ja klar, dass man sofort hinauflizitieren muss. SPOE_at , die Partei, die sebastiankurz bei der WKStA während der Kampagne KurzMussWeg angezeigt hat

Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld,... 🎶🎵 Ok . Wird von den überhöhten Politikergehälter d Spö u Neos finanziert. ES BRAUCHT einen Goldesel. Ich bin für 16.,17.,18., Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld ... bald eh kein Euro mehr sondern wertloses Papier 😂 Kann die auch was Konstruktives beitragen und nicht immer nur Geld fordern?!😡🤮