Politik, Europa, Österreich, Rendi-Wagner, Russischen, Sebastian Kurz

Politik, Europa

SPÖ-Chefin fordert heimische Impfstoff-Produktion

Langfristiges Problem: SPÖ-Chefin fordert heimische Impfstoff-Produktion. Sie schlug vor, dafür drei Milliarden Euro in die Hand zu nehmen.

28.02.2021 14:00:00

Langfristiges Problem: SPÖ-Chefin fordert heimische Impfstoff-Produktion. Sie schlug vor, dafür drei Milliarden Euro in die Hand zu nehmen.

Der Impfplan schreitet nicht so schnell voran, wie es zu wünschen wäre: SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert daher, dass die Produktion von ...

Der Impfplan schreitet nicht so schnell voran, wie es zu wünschen wäre: SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert daher, dass die Produktion von Corona-Impfstoffen im Land erfolgt. Sie schlug vor, dafür drei Milliarden Euro in die Hand zu nehmen.

Was steckt hinter der türkisen Attacke gegen Vizekanzler Kogler? 'Du kriegst eh alles, was Du willst': Wie die ÖVP auf die Chat-Affäre (nicht) reagierte Maria (29): „Mitten im Leben, und dann so etwas“

Artikel teilen0DruckenDie Produktion der Impfstoffe dauere derzeit „viel zu lange“, erklärte die SPÖ-Chefin und Medizinerin am Sonntag zur APA. Die Einrichtung eines zunächst drei Milliarden Euro schweren nationalen Impffonds könnte ihrer Ansicht nach Unternehmen unterstützen, die in Österreich an Impfstoffen forschen bzw. diese produzieren.

Rendi-Wagner: Erzeuger nicht auf solche Mengen ausgelegtIn Österreich seien bisher „nicht einmal fünf Prozent der Bevölkerung immunisiert“, erklärte die SPÖ-Vorsitzende in einem schriftlichen Statement. Als Grund dafür sieht sie die Produktionskapazitäten der Impfstofferzeuger: „Sie sind nicht dafür ausgelegt, so viel Impfstoff binnen kürzester Zeit für alle Menschen auf der Welt zu erzeugen.“ Die Produktionskapazitäten müssten massiv ausgebaut werden - „und zwar in Europa, aber auch in Österreich“, so Rendi-Wagner. Schon in der Vergangenheit hatte sie headtopics.com

eine Krisenproduktion der Impfstoffe in Europa angeregt.„Wir dürfen die Gesundheit der Bevölkerung nicht in die Hand von drei Impfstoffproduzenten legen“, sagte die Parteichefin. Corona werde Österreich noch Jahre begleiten, „deshalb muss die Produktion der Impfstoffe auf verlässliche und sichere Beine gestellt werden“, um einen längerfristigen Schutz zu erreichen.

Eine Produktionsstraße des britischen Pharma-Konzerns GlaxoSmithKline in Belgien(Bild: AFP)Teil der Kapazitäten nur für Verwendung in Österreich reserviertAuch plädiert die SPÖ-Chefin für eine Forschungs- und Produktionsprämie in Höhe von 30 Prozent. Bis Mitte 2022 soll dazu im Rahmen der Forschungsprämie ein „Sondertopf“ geschaffen werden, der Unternehmen begünstigt, die an Impfstoffen forschen und neue Produktionskapazitäten in Österreich aufbauen. Ein Teil dieser Erzeugnisse soll für die heimische Verwendung reserviert werden. Zusätzlich sollen für die Erforschung von Impfstoffen an heimischen Universitäten mehr Gelder zur Verfügung gestellt und eine „Entbürokratisierung“ bei Betriebsanlagegenehmigungen umgesetzt werden, so der SPÖ-Plan.

Kurz will „Sputnik V“ in Österreich produzieren Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Sehr gut und schafft Arbeitsplätze Der Impfstoff wird dann über Kaufhaus Österreich verteilt Klar, schiebt den Pharmas noch mehr Geld in den Allerwertesten für dieses Gift! Das Geld muss in Österreich ja auf den Bäumen wachsen ist sie nicht ein wenig spät dran? vor 10 Monaten hätte sie schon diese Idee haben können, wenigstens zum anfangen

Rene Wagner ist noch verrückter als die Regierung jetzt die Frau hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank die will nur den Job als Gesundheitsministerin die ist nicht tragbar für die SPÖ sieht das keiner bei den roten sagenhaft Was, nicht für PR? PR heisst übrigens Presse Richten... Hat sie so viell Geld? Das werden wir alles mit Steuern Zahlen - wie alles andere auch 'Koste was es wolle'!!!

...dann ist ja die Impfstoffversorgung der nächsten Wochen gesichert! Sie soll lieber was anderes in die Hand nehmen Rendi besitzt 3 Milliarden Euro 😳 - wow 🤣 Damit schlug sie vor, wir sollen uns um 3 Milliarden verschulden und es der Pharmaindustrie ins gierige Maul stopfen. Wie kommt die rote Katastrophe auf 3 Milliarden? Ist sie irre?

Drie Milliarden?aus welchen Daum hast sie dass gesaugt...sie macht sich immer lächerlicher.... Well done rendiwagner. Förderung von Forschung und Entwicklung in biotech plus Vakzin Kollaboration. Frage bleibt wer hier leadership für dieses nationale Konzept übernimmt auch in Bezug auf Sicherstellung anderer Lieferketten ua MNS SupplyChain TimeIsNow

Die Amigos der Roten werden wohl schon mürrisch, da momentan die Amigos der Schwarzen im Übermaß bedient werden. Da muss doch was gehen. Die paar gemeinnützigen Milliarden kann der Steuerzahler wohl doch noch stemmen. SPÖ Freunderlwirtschaft wieder füttern 😂 die SPÖ hat ja sehr gute Beziehungen zu Israel 😉

Hat die Kronenzeitung das noch immer nicht kappiert, das wegen dieser Regierung die Sie unterstützen die Leute in Österreich verhungern, weil die kein Einkommen haben, Wohnungslos sind, weil sie die Miete nicht zahlen können!! Ist nur mehr die Kronenzeitung von Kurz ferngesteuert! Lesen Sie eigentlich die Kommentare auf die Tweets der Krone?

die verbeisst sich da Vollgas,kommt natürlich 'wahnsinnig' gut bei der Bevölkerung an, die soll mal rausgehen, u.gut zuhören was man ihr zu sagen hat, nämlich: sie soll sich vertschüssen! sie ist fehl am Platz! Bitte Job wechseln und Platz frei machen!!! 🤔 Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, daß sie es von anderen haben wollen. ... Konrad Adenauer

wir haben ud verimpfe nicht ! Aie Trampel Sie 💸💸💸💩💩💩💸💸💩💸💸 Brauchen die Genoss*enin ein zweites Auffanglager neben Siemens? Wäre billiger als das jetzige Wurstlerei! Unsinn. Wir haben 8 Millionen Einwohner, sind 16 Millionen Impfdosen, weshalb sollten wir das machen? Bilderberger Mausal...... Was interessiert mich die Meinung einer Politikern zum Thema Medizin.

Der Vergleich macht dich sicher ! Das einzige Problem sind Politiker wie sie und Konsorten! Wow woher nimm PRW das Geld? Sie verdient wohl mit? Nein, das brauchen wir nicht. Sie sollte abdanken, sie ist ständig mit ihren Blabla in den Medien, obwohl sie zum Glück nur Opposition ist u. nix zu bestimmen hat. Wir hätten in der EU bald Überproduktionen usw.

Wenn man alles nach China auslagert, wird das langfristig in sämtlichen Bereichen ein Problem. Interessant wäre demnach auch, wie weit die SPÖ bei diesem Auslagerunswahnsinn beteiligt war.