Spanische Telefonica verkauft Funkmasten in Europa und Lateinamerika - derStandard.at

13.01.2021 11:57:00

Spanische Telefonica verkauft Funkmasten in Europa und Lateinamerika:

US-Anbieter American Towers zahlt dafür 7,7 Mrd. EuroFoto: Reuters/Luisa GonzalezDer schuldengeplagte spanische Telekomkonzern Telefonica verkauft seine Funkmasten in Europa und Lateinamerika an den US-Konkurrenten American Tower. Dies teilte Telefonica am Mittwoch mit. Für die Funkmasten in Spanien, Deutschland, Brasilien, Peru, Chile und Argentinien erhält der Konzern nach eigenen Angaben 7,7 Milliarden Euro.

Lockdown: Ohne Sicht auf Ende wird es schwierig Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar AstraZeneca-Vakzin: Keine Zulassung für Senioren? Weiterlesen: DER STANDARD »