Sonnenstrom für Bierbrauer: Brauereien wollen bis2030 klimaneutral sein

29.10.2021 21:17:00

Die Spezialitätenbrauerei Schleppe deckt mit einer PV-Anlage der Kelag nun 70 Prozent des Bedarfs.

Die Spezialitätenbrauerei Schleppe deckt mit einer PV-Anlage der Kelag nun 70 Prozent des Bedarfs.

Die Spezialitätenbrauerei Schleppe in Klagenfurt deckt mit einer PV-Anlage der Kelag nun 70 Prozent des Strombedarfs.

Schriftgröße kleinerManfred Freitag (Kelag), Adolf Melcher (Kelag Energie & Wärme), Gabriela Straka (Brauunion) und Thomas Santler (Vereinigte Kärntner Brauereien AG)© Gleiss/KKMit Photovoltaik Bierbrauen? Wie Wasser, Hopfen und Malz braucht es fürs Brauen auch Energie.

70 Prozent des Strombedarfs der Schleppe-Brauerei in Klagenfurt, Teil der Vereinigten Kärntner Brauereien AG und damit der Brauunion, werden jetzt mit selbst erzeugter Sonnenenergie vom Dach der Spezialitätenbrauerei gedeckt. Die hier erzeugte Strommenge, 170.000 kWh, entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von 50 Haushalten. Auch die Villacher Brauerei erzeugt seit zwei Jahren selbst Solarstrom. Der mit 5400 Quadratmeter Kollektoren erzeugte Strom deckt 30 Prozent des Bedarfs der Bierbrauer. „Für ordentliches Bier braucht man ordentliche Energie“, meint dazu Brauerei-Chef Thomas Santler.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Einigung auf Sonderregeln : So will die EU die Marktmacht von Google, Amazon & Co. eindämmenDie EU-Länder haben sich laut einem Bericht der FAZ auf Sonderregeln für große Online-Firmen geeinigt. Die Pläne orientieren sich stark an dem Vorschlag der EU-Kommission und sollen die Marktmacht von Google, Amazon und anderen reduzieren.

Elefanten ohne Stoßzähne: Wie die Evolution die Jäger austrickstWilderer töteten in Mozambique über 90 Prozent der Elefanten. In der folgenden Generation hat die Mehrheit der Weibchen keine Stoßzähne mehr. Eine ähnlich rasche Selektion infolge menschlicher Frevel zeigen auch die Wölfe von Tschernobyl und Krokodile ...

„Die Streifenpolizisten sind die wahren Helden“Der Kommandant der Wiener Spezialeinheit WEGA, Oberst Ernst Albrecht, begibt sich ein Jahr nach dem Terroranschlag mit der „Krone“ auf die blutige ... Der Skandal dabei ist dass nehammer nach seinem totalversagen noch immer Innenminister ist

Zu wenig Bewegung für die Hofreitschule-LipizzanerDer Rechnungshof hat in einem am Freitag vorgelegten Bericht die Haltungsbedingungen der Hengste in der Spanischen Hofreitschule in Wien kritisiert. ... Es gibt ja 'ne neue Chefin, die so supertoll lächeln kann 🤣🤣🤣🤣😇 ich melde mich freiwillig.. wenn diese Leute zu viel zu tun haben.. :D bringe sie gern auf die Weide, was für tolle Tiere was wir hier haben.. Mit Kickl wär das nicht passiert ...

Hier ist die Hälfte der Normal-Patienten geimpftCorona-Sorgen bereiten den Behörden in Oberösterreich Kopfzerbrechen. Auf den Normalstationen sind mehr als die Hälfte geimpft, die Auslastung steigt. Die Bestätigung, das Versagen der Regierung! Impfung wirkt 🤷‍♀️ ...ufg den heutigen Bericht, sollte man hier festhalten.Sonst wird nur Propaganda gegen ungeimpfte gemacht. Ach was… Die Impfung wirkt! 😂

Spiegel-Interview : Schallenberg: 'Kurz kann absolut wieder zurück in die Politik'Der neue Kanzler geht im 'Spiegel'-Interview davon aus, dass er bis zum Ende der Legislaturperiode - voraussichtlich 2024 - im Amt bleibe. Der 'abenteuerliche Versuch', unter Einbindung der FPÖ eine Vierparteienkoalition zu bilden, wäre zum Scheitern verurteilt gewesen. 'Sie wäre bei der ersten Corona-Maßnahme auseinandergebrochen.' Wer geht mit diesen Impfleugern eine Koalition ein? Denen ist die Gesundheit der Menschen völlig egal! Unbedarfte gibt es noch genug, die sich das Aufschwatzen lassen, ohne die Hintergründe zu hinterfragen? a.l. ...immer mehr beginnen am IQ von Herrn a_schallenberg kräftig zu zweifeln... ...hat er die 104 Seiten der Begründung der Vorwürfe an Kurz & Co, die ihm BMeinl während ihrer grossartigen Parlamentsrede gegeben hat immer noch nicht gelesen oder immer noch nicht verstanden...

Schriftgröße größer Schriftgröße kleiner Manfred Freitag (Kelag), Adolf Melcher (Kelag Energie & Wärme), Gabriela Straka (Brauunion) und Thomas Santler (Vereinigte Kärntner Brauereien AG) © Gleiss/KK Mit Photovoltaik Bierbrauen? Wie Wasser, Hopfen und Malz braucht es fürs Brauen auch Energie.© (c) AFP (DENIS CHARLET) Die EU-Mitgliedstaaten haben sich offenbar auf ein weitreichendes Gesetz zur Regulierung der großen Online-Unternehmen verständigt.Drucken Wilderer töteten in Mozambique über 90 Prozent der Elefanten.Video: krone.

70 Prozent des Strombedarfs der Schleppe-Brauerei in Klagenfurt, Teil der Vereinigten Kärntner Brauereien AG und damit der Brauunion, werden jetzt mit selbst erzeugter Sonnenenergie vom Dach der Spezialitätenbrauerei gedeckt. Die hier erzeugte Strommenge, 170. Demnach sollen künftig knapp zwanzig Verhaltensweisen von Google, Amazon und anderen verboten werden.000 kWh, entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von 50 Haushalten. Elefanten sind Opfer der Kriege von Menschen. Auch die Villacher Brauerei erzeugt seit zwei Jahren selbst Solarstrom. Teil dieses Pakets war ein Marktkontrollgesetz, Digital Markets Act (DMA) genannt. Der mit 5400 Quadratmeter Kollektoren erzeugte Strom deckt 30 Prozent des Bedarfs der Bierbrauer. Der nächste blutige Schauplatz nur wenige Meter weiter: das Lokal „Salzamt“.

„Für ordentliches Bier braucht man ordentliche Energie“, meint dazu Brauerei-Chef Thomas Santler. Dazu gezählt werden rund zehn Konzerne, darunter Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft. So war es auch beim Bürgerkrieg in Mozambique, 1977 bis 1992. Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren Mitglied der Chefredaktion, Leitung Ressort Wirtschaft Kärnten Mehr von Uwe Sommersguter .