Song Contest Finale: Niederlande gewinnen

Song Contest Finale: Niederlande gewinnen

19.5.2019

Song Contest Finale: Niederlande gewinnen

Der Favorit hat sich durchgesetzt: Duncan Laurence hat mit seiner melancholischen Ballade 'Arcade' den Eurovision Song Contest gewonnen.

Zuvor wurde es doch noch spannend, denn eine Zeit lang sah es so aus, als würde die tollste (Frauen-)Stimme gewinnen: Tamara Todevska aus Nordmazedonien mit"Proud", einer sehr musicalhaften Nummer mit schöner Botschaft (Selbstermächtigung für Kinder). Sie lag nach der Publikumswertung auf Platz zwei, konnte aber bei den Länder-Jurys weniger reüssieren. Sie holte am Schluss den achten Platz.

Mahmood hat mit"Soldi" den italienischen Vorentscheid gewonnen und eine Kontroverse ausgelöst: Darf das sein, dass ein Rapper mit ägyptischen Wurzeln Italien vertritt? Noch dazu mit diesem Namen? Dabei war"Soldi" die zeitgenössischste Nummer unter den Finalbeiträgen. Die starke Studioversion wurde auf Youtube mehr als 80 Millionen Mal aufgerufen. Live wurde der Song allerdings nicht gut umgesetzt: die Sounds gingen unter, ebenso wie die Performance (drei Tänzer, ein paar Visuals), der Rap wirkte etwas gehetzt. Eine vertane Chance!

Trash gab es freilich auch. Die Zypriotin Tamta startete mit einer ordentlichen Popnummer, doch lenkte ihr Outftit vom Auftritt ab (schwarze Lackstiefen, die im Schritt enden und einen Body aus quasi Nichts). Insgesamt gab es heuer aber weniger freizügige Kostüme.

Österreichs Song-Contest-Siegerin Conchita sang in Ganzkörper-Strumpfhose"Heroes" von Mans Zelmerlöw, ihrem Nachfolger als ESC-Sieger. Madonna kam mit erstaunlich glatter Haut für eine Über-50-Jährige und einer Augenklappe: Sie verwandelte die Bühne in Tel Aviv kurzzeitig in eine gotische Kirche samt Mönchschor. Bräute in Gasmasken, Feuer auf der Leinwand: Nach einem Song-Contest-Abend braucht es schon sehr viel Show, um einen Eindruck zu hinterlassen.

Weiterlesen: Die Presse

Zwerge, Bärte & Hämmer: Der Song-Contest und seine Länder-Klischees - derStandard.at

Douze Points: Die Niederlande gewinnen den Song Contest 2019Duncan Laurence fährt den Sieg beim ESC in Tel Aviv für sein Heimatland ein. Vor Italien und Russland.

Das Song Contest Finale im großen Live-TickerHeute steigt das große Finale des Eurovision Song Contest 2019. Wir TICKERN das Event in Tel Aviv LIVE.

Song Contest 2019 - Singt sich Paenda ins Finale?Am Donnerstag wird der diesjährige Song Contest auch für Österreich interessant. Wir tickern LIVE.

Das große Song-Contest-Finale: Was uns heute Abend erwartet - derStandard.atSuper .... ganz Österreich fliegt wegen dieser Fladulenz 'atemlos durch die Nacht' ....

Live-Ticker: Countdown zum Finale des Song Contest26 Nationen singen Samstagabend um den Sieg beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv. Wir tickern das Musikevent live.

Song Contest: Wettanbieter sehen Österreich nicht im FinaleWird Paenda mit ihrer Ballade 'Limits“ eines der zehn Finaltickets für den Samstag bekommen? In den Wetten wird sie derzeit auf Platz 14 von 18 gereiht. Viell. kann sie zusätzlich mit ihren Titten punkten ... 😬

Erstes Halbfinale beim Song Contest: Trash wird siegen! - derStandard.at

Politik und Gesang: Lieder für eine offene Gesellschaft - derStandard.at

Die peinlichsten Momente des ersten HalbfinalesDie erste Runde des 64. Eurovision Song Contests ist geschlagen, und die ersten zehn Finalteilnehmer abseits der „Big Five“ und des Gastgebers Israel ... Die peinlichsten Momente waren von Anfang bis zum Ende. Geht es noch mieser?

Zum Song Contest: Die Top 5 israelischen Lokale in WienAb Dienstag findet der Song Contest in Tel Aviv statt: Hier können Sie kulinarisch besonders gut mitfiebern.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

19 Mai 2019, Sonntag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Douze Points: Die Niederlande gewinnen den Song Contest 2019

Nächste nachrichten

Die Niederlande gewinnen den Song Contest
Vorherige nachrichten Nächste nachrichten