Söder will 'kompletten Lockdown'

10.12.2020 14:32:00

Der bayrische Ministerpräsident möchte zwischen Weihnachten und 10. Jänner 'alles runterfahren'. Auch aus anderen Ländern tönt diese Forderung.

Spahn: Zwei Wochen Kontakte reduzierenBundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte, das Land brauche um den Jahreswechsel zwei Wochen,"wo wir insgesamt Kontakte reduzieren, runterfahren, Schulen geschlossen sind, damit wir diesem Virus einfach mal zwei Wochen so gut wie gar keine Chance geben, um auch auf ein anderes Niveau wieder zu kommen.“

China testet per Anal-Abstrich auf Corona Trotz Lockdown: Warum sitzt Angela Merkels Frisur noch immer perfekt? Brisant: Apothekerin aus NÖ in Vorarlberg geimpft

Spahn äußerte ferner die Erwartung, dass spätestens im Herbst 2021 ausreichend Impfstoff für die gesamte Bevölkerung vorhanden ist. Deutschland habe sich 300 Millionen Impfstoffdosen bei verschiedenen Herstellern gesichert. „Die werden jetzt Zug um Zug ausgeliefert und verimpft werden“, sagte der Gesundheitsminister. „Wenn all die Zulassungen kommen über den Zeitraum, in dem wir es erwarten, dann können wir spätestens im dritten Quartal jedem in Deutschland, der geimpft werden will, ein Impfangebot machen.“ Mit ersten Impfungen wird spätestens im Januar gerechnet.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu. Weiterlesen: KURIER »

Warum das? Dachte es wird demnächst geimpft? Markus_Soeder zählt halt auch nicht zu den Klügsten. Er will nur Kanzler werden. FJS dreht sich im Grabe um und in Bayern rumort es.