Coronavirus, England, Boris Johnson, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Coronavirus, England

So will England Corona-Hotspots unter Kontrolle bringen

Der britische Premier wendet sich am Abend an die Nation. Mit einem dreistufigen System sollen im Land lokale Corona-Maßnahmen getroffen werden.

12.10.2020 23:45:00

Der britische Premier wendet sich am Abend an die Nation. Mit einem dreistufigen System sollen im Land lokale Corona-Maßnahmen getroffen werden.

Der britische Premier wendet sich am Abend an die Nation. Mit einem dreistufigen System sollen im Land lokale Corona-Maßnahmen getroffen werden.

In der Region rund um die nordenglische Stadt Liverpool, für die Johnson die höchste Risikostufe erklärte, müssen Pubs und Fitnessstudios bis auf Weiteres schließen. Außerdem dürfen sich Angehörige verschiedener Haushalte in diesen Regionen nicht mehr miteinander treffen, weder drinnen noch draußen. In Regionen mit der zweithöchsten Warnstufe gilt dieses Verbot auch für Innenräume, allerdings sollen noch sogenannte"Support Bubbles", also kleine Unterstützungsgruppen, und Treffen draußen erlaubt sein.

Lockerungen? Nein: Jetzt kommt der Mega-Lockdown! Teststraße in Wien: 17 Prozent mit Virus-Mutation Unwahrheiten und Lügen: Impf-Mythen im Faktencheck

In der untersten Warnstufe gelten die gleichen Regeln wie bislang für ganz England: Pubs und Restaurants müssen um 22 Uhr schließen, außerdem sind sowohl drinnen als auch draußen nur Treffen mit maximal sechs Menschen erlaubt. Wales, Nordirland und Schottland haben eigene, oft noch schärfere Maßnahmen.

Norden des Landes besonders betroffenInsbesondere der Norden Großbritanniens ist massiv von der Ausbreitung des Virus betroffen. Während sich im Spätsommer vor allem jüngere Menschen infizierten, nehmen die Fallzahlen nun auch bei Älteren wieder zu – und damit auch die schweren Verläufe. Großbritannien mit seinen knapp 67 Millionen Einwohnern ist das am schwersten von der Pandemie getroffene Land in Europa: Der Statistikbehörde zufolge gibt es etwa 58.000 Todesfälle, bei denen Covid-19 auf dem Totenschein erwähnt wurde. headtopics.com

Großbritannien steht nach Ansicht von Wissenschaftlern an einem"Scheideweg" in der Corona-Krise. Dem Land stünden schwere Zeiten bevor, erklärte der Epidemiologe Jonathan Van-Tam am Sonntag."Leider wird in den kommenden Wochen, genau wie die Nacht auf den Tag folgt, die Zahl der Todesfälle zunehmen."

Weiterlesen: heute.at »

979 Corona-Neuinfektionen in ÖsterreichDie Neuinfektionen blieben von Sonntag auf Montag knapp unter 1.000. 🤭

Corona-Hilfen: Finanzminister hält Gemeindeförderungen geheimBlümel wollte in parlamentarischer Anfragebeantwortung aus\r\n'Datenschutzgründen' Gemeinden nicht nennen. Es wird Zeit, dass wir uns die Frechheiten dieser Truppe nicht mehr bieten lassen. Unverständlich, da es sich um keine Personendaten handelt. Genauso unverständlich, warum Blüml nicht schon beim Amtsarzt betreffend Führerschein vorgeladen wurde. Bei Demenz besteht doch Gefahr für andere Autofahrer. Geld geht vorwiegend an SCHWARZE Gemeinden

Ischgl: Kommission stellt Bericht zum Corona-Management vorScharfe Kritik im Bericht: Zu spät geschlossen, kein Ausreise-Management. Der KURIER bericht live ab 13 Uhr.

Neue Konzepte: Büros im Corona-DesignBabyelefant! Remote! Hygiene! Homeoffice! Wie Planer die neuen Entwicklungen einschätzen und umsetzen – im Kleinen wie im Großen.

Herzstillstand: Corona-Patient in Hubschrauber reanimiertDie Rettungsaktion war erfolgreich, der Mann befindet sich auf dem Weg der Besserung. Sylviamitsch was ich mir wünsche: SACHLICHE Corona Berichterstattung Zahlen der TATSÄCHLICH erkrankten und nicht Zahlen von Testergebnissen die ... naja - ich streite Corona nicht ab ich lehne Panikmache u Manipulation ab Gefahr besteht! doch: ?% real? welche Massnahmen=GERECHTFERTIGT? Die wahre Krankheit wird verschwiegen - alles ist Corona - Adi hätte es nicht besser gemacht😢

Corona-Fälle im Vorarlberger LandtagMehr dazu in Kürze ...