Österreich, Wien, Ffp2-Maske, Coronavirus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Österreich, Wien

So hoch ist die Strafe, wenn FFP2-Maske in Öffis fehlt

Ab 25. Jänner müssen alle Fahrgäste in den Öffis eine FFP2-Maske tragen. Die Tragepflicht wird kontrolliert, bei Verstößen drohen Strafen.

19.01.2021 15:02:00

Ab 25. Jänner müssen alle Fahrgäste in den Öffis eine FFP2-Maske tragen. Die Tragepflicht wird kontrolliert, bei Verstößen drohen Strafen.

Ab 25. Jänner müssen alle Fahrgäste in den Öffis eine FFP2-Maske tragen. Die Tragepflicht wird kontrolliert, bei Verstößen drohen Strafen.

"Heute"klar, dass die Einhaltung der Tragepflicht natürlich überprüft werde, man warte aber derzeit noch auf die diesbezügliche Verordnung und Details.Laut dem Sprecher der Wiener Linien werden auch die Kontrolleure in den Öffis eine FFP2-Maske tragen und die Vorschrift in U-Bahnen und Co. überprüfen. Die knapp 330 Sicherheits- und Servicemitarbeiter werden dabei entsprechend geschult und die Fahrgäste bei Verstößen gegen die Tragepflicht ansprechen.

Neue Tiktok-Gangs prügeln in der City aufeinander ein Wieso die Automatisierung auch zu mehr Jobs führen könnte - derStandard.at Zwei von drei Österreichern stecken sich zu Hause mit Covid-19 an

"Die betreffenden Personen werden auf die Tragepflicht hingewiesen und darum gebeten, eine FFP2-Maske aufzusetzen", so Amann. Sollten sich Fahrgäste allerdings weigern, eine entsprechende Maske zu tragen, gebe es zwei Möglichkeiten:"Die Weiterfahrt kann untersagt oder eine Geldstrafe verhängt werden". Die Rede ist dabei von einer Geldbuße in Höhe von 50 Euro.

Weiterlesen: heute.at »

zum glück gilt die ausnahmerrgelung ! keiner muss diese gefährliche ffp2 maske tragen ! Hitler lässt grüßen. Binn gespannt 🤔😂 Gott sei Dank fahr ich Auto. Aber schön, ein indirektes Schuldeingeständis, dass die Fetzen, die wir seit einem Jahr tragen, keinen Schutz gebracht haben. KurzMussWeg 🤪🥳🤡🤡🤡

Nach 75 Minuten muss man sie runter nehmen und 30 Minuten frei atmen. Ob das die G´schupften von der Regierung und die Kadavergehorsamen von der ÖBB auch wissen? Werden etwar diese Kostenlos zur Verfügung gestellt? 🤣🤣🤣🤣