Skandal um wirkungslose Pille in Chile

Skandal um wirkungslose Pille in Chile:

07.03.2021 20:12:00

Skandal um wirkungslose Pille in Chile:

Viele Chileninnen wurden trotz der Einnahme der Pille schwanger. Das Verhütungsmittel wurde vom staatlichen Gesundheitssystem vor allem an bedürftige Frauen verteilt

Es begann mit einem Verpackungsfehler in einem chilenischen Labor des deutschen Arzneimittelherstellers Grünenthal. Es ging weiter mit einem halbherzigen Rückruf durch die Behörden und endete mit einem Drama: Bis zu 170 Chileninnen wurden trotz Einnahme der Antibabypille im vergangenen Jahr schwanger.

Blaha vs. Schellhorn: Soll der Staat krisengebeutelte Unternehmen als Investor retten? Impfstoffbeschaffung: SPÖ will Anschober in Corona-Beschaffungsausschuss laden E-Auto von Bürgermeister musste „Vollbad“ nehmen

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...