Sinn ist die neue Währung in der Arbeitswelt - derStandard.at

20.09.2019 09:12:00

Sinn ist die neue Währung in der Arbeitswelt:

Sinn ist die neue Währung in der ArbeitsweltNachdem jahrelang in Umfragen gefunden worden war, dass Junge etwas Sinnvolles arbeiten wollen, wurde eine neue Währung kreiertFoto: imago/Christian OhdeDer Kampf um (digitale) Talente verschärft sich. Es geht im Hintergrund nicht nur um Marktanteile, meistens sogar auch um die schiere Existenz einer Firma. Nachdem jahrelang in Umfragen gefunden worden war, dass Junge etwas Sinnvolles arbeiten wollen, wurde die Währung"Sinn" kreiert, um sie anzulocken, und diese Währungspresse läuft auf Hochtouren.

AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol Brisant: Apothekerin aus NÖ in Vorarlberg geimpft Bill Gates warnt vor noch schlimmeren Pandemien Weiterlesen: DER STANDARD »

Veto von Österreich gegen Mercosur fix - News | heute.atDer Nationalrat verpflichtet die Bundesregierung zu einem Nein gegen das neue EU-Handelsabkommen mit südamerikanischen Staaten - sogar die ÖVP ist dagegen.

Jetzt geht es bei Huawei um mehr als nur ein Handy - Multimedia | heute.atHuawei präsentiert am Donnerstag die neue Smartphone-Flaggschiffreihe Mate 30. Die Show ist aber eines der brisantesten Tech-Events aller Zeiten.

Vor Nationalrat: SPÖ sieht mehrere Nagelproben für die ÖVPEigentliches Thema der von der Liste JETZT beantragten Sondersitzung am Donnerstag ist vorwiegend die Volkspartei selbst.

Arbeitsklima-Index der Arbeiterkammer: Kellner ist unbeliebtester Job - derStandard.at

Eingriff in Maklergebühren ist auf die lange Bank geschoben - derStandard.at

Was die ÖVP in der Schule für wichtig erachtet - derStandard.atBildungspflicht👍 Faßmann👍